Päckchen für Lehre: Aktion startet auch in diesem Jahr

"Wir freuen uns, die Aktion im dritten Jahr in Folge fortführen zu können und hoffen wie gehabt auf die Unterstützung aus der Bevölkerung“, so Gemeindebürgermeister Andreas Busch.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Lehre. Kinder und Jugendlichen, aber auch Senioren sollen auch in diesem Jahr ein frohes Weihnachten erleben dürfen – auch wenn für große Weihnachtsgeschenke die finanziellen Mittel fehlen. Das ist das Ziel der Aktion "Päckchen für Lehre". Menschen aus der Gemeinde sind auch in diesem Jahr aufgerufen, sich an der Aktion "Päckchen für Lehre“ zu beteiligen, um diesen Personen an Heiligabend mit einer kleinen Überraschung eine Freude zu bereiten. Das geht aus einer Pressemitteilung der Gemeinde Lehre am Montag hervor.


Ins Leben gerufen wurde die Aktion vor drei Jahren. "Wir freuen uns, die Aktion im dritten Jahr in Folge fortführen zu können und hoffen wie gehabt auf die Unterstützung aus der Bevölkerung“, so Gemeindebürgermeister Andreas Busch. Alle, die die Aktion unterstützen wollen, können dies bis Ende November tun: Für die Kinder und Jugendlichen können bis zum 30. November gefüllte Schuhkarton-Päckchen im Rathaus oder nach Absprache bei Familie Tüngler in Essenrode abgegeben werden. "Wer mag, kann seine Spenden auch in einem einfachen Karton oder einer Tüte abgeben“, betont Tüngler. "Wir kümmern uns dann um das Bekleben der Kartons oder packen die Sachen in eine bereits vorbereitete Geschenk-Box", so Tüngler weiter. Wer keine Zeit hat, ein Paket selbst zu packen, könne die Aktion auch mit einer Geldspende unterstützen. Gerade für die bedürftigen Senioren werden lediglich Geldspenden benötigt, da hier die Geschenke so individuell wie möglich gestaltet werden sollen. Beim Verteilen erhält das Team Unterstützung von ansässigen Pflegediensten und Vereinen.

Das Packen der Päckchen solle folgendermaßen geschehen:
1. Wenn möglich Deckel und Boden eines (Schuh-)Kartons mit Geschenkpapier bekleben.
2. Eine bunte Mischung neuer Geschenke, mit einem Maximalwert von 20 Euro, für die jeweiligen Kinder und Jugendlichen in das Päckchen legen.
3. Das Päckchen bis zum 30. November zu einer der Abgabestellen bringen. In der Gemeinde Lehre sind dies die Information des Rathauses in der Marktstraße 10 in Lehre und die Familie Tüngler in der Weststraße 2 in Essenrode. Terminabsprachen mit der Familie sind unter der Telefonnummer 05301-1253 möglich. Für Fragen zu den Weihnachtspäckchen gibt es die E-Mail-Adresse paeckchen@gemeinde-lehre.de.


zum Newsfeed