Polizei ermittelt nach Scheunenbrand in Ingeleben


Nach dem Scheunenbrand von Ingeleben erimttelt die Polizei derzeit die Brandursache. Symbolfoto: Christoph Böttcher
Nach dem Scheunenbrand von Ingeleben erimttelt die Polizei derzeit die Brandursache. Symbolfoto: Christoph Böttcher Foto: Christoph Böttcher

Ingeleben. Am frühen Samstagmorgen geriet in der Straße Im Kamp aus noch ungeklärter Ursache eine Scheune in Brand (regionalHeute.de berichtete). Inzwischen hat die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Die Polizei wurde gegen 05.18 Uhr alarmiert und war wenige Minuten später am Einsatzort. Bei ihrem Eintreffen am Ort waren bereits mehrere Stützpunktwehren der Samtgemeinde Heeseberg vor Ort und mit dem ersten Löschangriff befasst. Die Scheune stand bereits in Vollbrand und die Flammen schlugen zum Teil mehrere Meter hoch aus dem Dachstuhl.

Da es sich bei der brandbetroffenen Scheune den Teil eines Gebäudekomplexes handelt, bei dem sich im oberen Teil eine Wohneinheit befand, befürchteten die Einsatzkräfte zuerst, dass sich noch Personen im Gebäude befinden. Zeugenbefragungen ergaben jedoch, dass sich der Bewohner vermutlich unmittelbar vor Brandausbruch aus dem Gebäude entfernt hatte. Nachdem der Brand gelöscht war und die ersten Rauchschwaden sich verzogen hatten, konnte im Rahmen der Nachsuche nach Menschen und Glutnestern Gewissheit gewonnen werden, dass sich zur Brandausbruchzeit keine Personen mehr im Gebäude befunden haben.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet Zeugen sich bei der Polizei in Schöningen, Rufnummer 05352/95105-0 zu melden.


zum Newsfeed