Rundfahrt Grenzenlos als kostenlose Ferienpass-Aktion


Foto: Stadt Helmstedt
Foto: Stadt Helmstedt

Helmstedt. In den Sommerferien bietet der Ferienpass 2018 der Stadt Helmstedt viele interessante Angebote, die Kinder und Jugendliche wahrnehmen können. Das berichtet die Stadt Helmstedt.


Für ein besonderes Angebot, das an Kinder ab 8 Jahren gerichtet ist, hat dabei die Braunschweigische Sparkassenstiftung gesorgt. Die Stiftung hat komplett die Kosten für eine Rundfahrt Grenzenlos am Freitag, 6. Juli, übernommen und bietet damit die Möglichkeit, kostenlos an einer Tour teilzunehmen.

Die Rundfahrt Grenzenlos ist ein besonderer dreieinhalbstündiger Ausflug für Kinder und Jugendliche, die gerne erfahren möchten, wie es dazu kam, dass Deutschland einmal ein zweigeteiltes Land war und was dies für das Leben der Menschen in unserer Region bedeutet hat. Wie unterschied sich das Leben an und mit Grenze von den heutigen Verhältnissen?

Das Programm ist vielfältig. Das Zonengrenz-Museum Helmstedt ist der Startpunkt der Tour. „Dort treffen wir uns und unternehmen einen kurzen Ausflug in die Geschichte. Danach geht es per Bus weiter nach Hötensleben“ erläutert Birgit Wippich vom Verein Grenzenlos. Auf dem Gelände des dortigen Grenzdenkmals erfährt man Geschichte zum Anfassen, weil die Grenzanlagen an diesem Ort noch komplett erhalten geblieben sind. Wie Grenzkontrollen durchgeführt wurden und was man dabei erlebt hat, wird dann in Marienborn erklärt. Dort endete für viele Kinder und ihre Eltern die Flucht von einem Teil Deutschlands in den anderen.

Wer Interesse hat, kann den Anmeldezettel V26 des Ferienpasses ausfüllen. Treffpunkt für die Rundfahrt Grenzenlos am 6. Juli ,ist um 14 Uhr das Zonengrenz-Museum Helmstedt, Südertor 6, in Helmstedt. Weitere Informationen sind unter www.grenzdenkmaeler.de erhältlich.


zum Newsfeed