Seesen startet ein Klima-Café


An mehreren Abenden sollen verschiedene Themen besprochen werden. Symbolbild: Pixabay
An mehreren Abenden sollen verschiedene Themen besprochen werden. Symbolbild: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

04.12.2019

Seesen. Auch in Seesen sind die Spuren des Klimawandels deutlich sichtbar. Doch anstatt vermeintliche Klimasünder mit erhobenem Zeigefinger zu kritisieren, hat die Stadt Seesen in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Goslar und Carolin Görtler ein Klima-Café ins Leben gerufen. Dies berichtet die Stadt Seesen.


Ziel sei neben der Vermittlung relevanter Informationen die Vernetzung der Teilnehmer und die Frage, was jeder einzelne tun kann und möchte – und zwar im Rahmen seiner Möglichkeiten. An mehreren Abenden im Jahr sollen unterschiedliche Themen wie Ernährung, naturnaher Garten oder auch effizientes Bauen beleuchtet werden. Jeder könne seine Ideen dabei einbringen.

Den Auftakt mache das Klima-Café mit Vorträgen des Geologen und Pressesprechers des Nationalparks Harz Dr. Friedhart Knolle sowie Elisa Nestmann, Klimaschutzmanagerin des Landkreises. Im Fokus stünden an diesem ersten Abend die Fragen „Was kommt da auf uns zu?“ und „Was können wir tun?“. Die Veranstaltung findet am Montag, den 9. Dezember, um 19 Uhr im Kleinen Saal des Jacobson-Hauses statt – jeder Interessierte ist herzlich willkommen, der Eintritt ist kostenfrei.


zur Startseite