whatshotTopStory

Corona-Verdachtsfälle: Kitas in Wendhausen bleiben offen

Eine weitere Kita werde ebenfalls nicht geschlossen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Artikel teilen per:

29.10.2020

Wendhausen. Auch in der Gemeinde Lehre steigen die Zahlen der Corona-Infizierten rasant an. Nach der Schließung der Kita in Essenrode, hat die Gemeinde Lehre aufgrund eines Corona-Verdachtsfalls auch die Schließung der Kita Mühlennest in Wendhausen erwogen. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt sei man davon jedoch abgekommen, auch bei einer anderen Kita habe man sich trotz eines weiteren Verdachtsfalls nicht zur Schließung entschieden. In der Kita Mühlennest werde es einen Notbetrieb geben, wie die Gemeinde Lehre in einer Pressemitteilung berichtet.



„Es gibt in der Gruppe nach einem Kontakt mit einer infizierten Person einen bislang nicht bestätigten Verdachtsfall“, erläutert Nicole Behlendorf, Leiterin des für die Kitas zuständigen Fachbereichs. Deshalb hat sich die Gemeinde entschlossen, die Gruppe sicherheitshalber zu schließen, um eine weitere Verbreitung definitiv ausschließen zu können. Der Kontakt mit dem Gesundheitsamt des Landkreises wurde aufgenommen und die betroffenen Eltern bereits informiert.

Aktualisiert, 29. Oktober, 17:08 Uhr:



Die Gemeinde Lehre hat die Schließung der Kita Mühlennest nach Gesprächen mit dem Gesundheitsamt wieder zurückgenommen. In einer Pressemitteilung vom späten Nachmittag gaben sie dies bekannt:

Der Bericht über die Schließung einer Krippengruppe in Wendhausen hat für einige Missverständnisse gesorgt, die aktuellen Geschehnisse haben sich teilweise überschlagen. Deshalb hier noch einmal ein aktueller Stand für den derzeitigen Zeitpunkt:

Kita Mühlennest: Nach mehrmaliger Rücksprache mit dem Gesundheitsamt hat die Gemeinde Lehre nun entschieden, an der generellen Schließung der einen Gruppe nicht festzuhalten. Allerdings ist durch die Quarantänemaßnahmen das Personal so eingeschränkt, dass in beiden Gruppen lediglich noch ein Notbetrieb erfolgen kann. Dies soll nach aktuellem Stand bis Montag so bleiben, dann sollen die Testergebnisse vorliegen und es kann neu geplant werden.

Kita Mühlenknirpse: Auch hier gab es einen Verdachtsfall im Umfeld der Kita. Auch hier wird nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt von einer Schließung abgesehen. Eine Einschränkung der Gruppengröße sei hier nicht notwendig, weil hier das Personal nicht betroffen ist. Auch hier erwartet die Gemeinde Lehre bis Montag aktuelle Informationen.

Die Gemeinde Lehre bittet um Verständnis, dass aktuell jeweils nur für den aktuellen Zeitpunkt informiert werden kann.


zur Startseite