whatshotTopStory

Verein für brandverletzte Kinder erhält 666 Euro von Kulturverein


Stefanie Abrams freut sich bei der symbolischen Übergabe der Spende in Lehre. Foto: Kulturverein Lehre
Stefanie Abrams freut sich bei der symbolischen Übergabe der Spende in Lehre. Foto: Kulturverein Lehre Foto: Stefanie Abrams freut sich bei der symbolischen Übergabe der Spende in Lehre. Kulturverein Lehre

Artikel teilen per:

04.12.2019

Lehre. Stefanie Abrams vom Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e. V. erhielt jetzt aus den Händen von Andreas Busch und Olaf Kapke vom Kulturverein Lehre einen Betrag von 666 Euro für die Arbeit des Vereins. „Das ist eine schöne Summe und auch eine schöne Überraschung. Es ist toll, dass unsere Vereinsarbeit anerkannt wird“, so Stefanie Abrams. Dies berichtet der Kulturverein Lehre.


Olaf Kapke, neben seiner Funktion im Vorstand beim Kulturverein auch Helmstedter Kreisbrandmeister freue sich sehr, dass dieser Betrag brandverletzten Kindern und deren Familie zu Gute komme: „Gerade diese Kinder und die Angehörigen brauchen nach so einen Schicksalsschlag Unterstützung, damit neuer Lebensmut gefasst werden kann.“ Andreas Busch, Vorsitzender des Kulturvereins ist sich sicher: „Diese Spende ist hier einfach richtig gut angelegt.“

In diesem Zusammenhang erinnern Paulinchen und der Kulturverein an den Tag des brandverletzten Kindes am 7. Dezember. Der Tag erinnere bundesweit an die Schicksale der Betroffenen. Dieses Jahr finde er unter dem Motto „Verknallt an Silvester“ statt. Dabei solle auf die Unfallgefahren durch Feuerwerkskörper aufmerksam gemacht werden.

Der Betrag sei während des Benefizkonzertes des Kulturvereins anlässlich des 10-jährigen Vereinsjubiläums zusammengekommen. An diesem Konzertabend im Juni habe die Band „ddj-hit-mix“ kostenlos gespielt, da das Benefiz-Konzert von Anfang an für diesen Spendenzweck angelegt war. Wer sich bei Paulinchen engagieren will, könne sich im Internet unter dem folgenden Link genauer informieren: www.paulinchen.de


zur Startseite