Sie sind hier: Region > Helmstedt >

Königslutter: Vermisste 34-Jährige mit Hubschrauber gesucht



Vermisste 34-Jährige mit Hubschrauber gesucht

Auch die Bahnstrecke Braunschweig - Helmstedt musste für die Suche gesperrt werden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Königslutter. Am gestrigen Montagabend zwischen 18:39 und 19:55 Uhr kam es zu einer Suchaktion in Königslutter, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, wurde eine 34-Jährige aus einer Klinik in Königslutter vermisst.



Demnach habe die 34-Jährige die Klinik am Abend in unbekannte Richtung verlassen. Aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes seien umgehend Suchmaßnahmen unter Beteiligung eines Hubschraubers der Bundespolizei eingeleitet worden. Nach einer zirka einstündigen intensiven Suche wurde die Vermisste im Bereich des Skater-Parks gefunden. Sie war leicht verletzt und wurde mit einem Rettungswagen wieder in die Klinik gefahren, wo sie medizinisch versorgt wurde. Im Rahmen der Suchmaßnahmen musste die Bahnstrecke Braunschweig - Helmstedt kurzfristig gesperrt werden.


zur Startseite