whatshotTopStory

Hemingway trifft Bach: Bill Murray begeistert mit "New Worlds"

von Sandra Zecchino


Mit einem ungewönlichen Konzert begeisterten Bill Murray, Jan Vogler and Friends das Publikum im Wolfsburger Theater. Fotos: Volkswagen, Podcast: Eva Sorembik
Mit einem ungewönlichen Konzert begeisterten Bill Murray, Jan Vogler and Friends das Publikum im Wolfsburger Theater. Fotos: Volkswagen, Podcast: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

03.06.2017

Wolfsburg. Am heutigen Freitag begeisterten Bill Murray, Jan Vogler und Freunde mit ihrem einzigartigen musikalisch-literarischen Musikprojekt bei der ausverkauften Premiere im Theater Wolfsburg. In dem eigens arrangierten Programm verbanden sie Klassiker der amerikanischen Literatur und klassische Musik.



Bei einer Preview konnte das Publikum im November 2016 in Berlin erste Einblicke in das Programm erhalten. Die positive Resonanz veranlasste Murray und Vogler, eine Konzerttournee zu starten. Nach dem Auftakt in Wolfsburg folgen Auftritte bei den Dresdner Musikfestspielen sowie in Chicago, Toronto und New York. Als Vogler vorschlug, mit dem Programm um die Welt zu reisen, antwortete Murray nur "I would like this", und genau das geschieht nun. Dabei verändert sich das Repertoir der Texte kontinuierlich, bleibt aber dennoch eine Kreuzung aus Alter und Neuer Welt, aus amerikanisch literarischer Klassik und musikalischen Essenzen.

Klassische Musik trifftamerikanische Literatur


Wie gut klassische Musik von Bach, Schubert und Ravel mit Texten amerikanischer Literatur von Ernest Hemingway oder Mark Twain zusammenpasst, davon konnten sich die Besucher im Wolfsburger Theater überzeugen.

Vogler spielte von Bachs berühmter Prélude aus der Cello Suite No. 2, Moon River oder den Tango Piazolla. Währenddessen rezitierte Murray nicht nur. Er sang und tanzte auch und interpretierte dabei Lyrik der ersten Stunde von Walt Whiteman, Heiteres von Hemingway oder Köstliches von James Thurber neu. Gemeinsam präsentierten die Künstler Stücke aus Bernsteins „West Side Story”, deren Sogkraft bis heute wirkt, in einem neuen Format.

Neben Murray und Vogler gehörten auch die Geigerin Mira Wang sowie die Pianistin Vanessa Perez zu Ensemble, das das Wolfsburger Publikum mit einem abendfüllenden Programm auf höchsten Niveau begeisterte.

Was das Publikum zu dem ungewöhnlichen Konzertabend sagte, hören Sie in unserem Podcast:


[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/06/besucher-bill-murray.mp3"][/audio]

Weitere Bilder des Abends:


[ngg_images source="galleries" container_ids="1707" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="1" show_all_in_lightbox="1" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Show slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalwolfsburg.de/bill-murray-eine-hollywoodlegende-zu-besuch-in-wolfsburg/


zur Startseite