whatshotTopStory

Henriette Heinichen wird Vizemeisterin in Heilbronn

Braunschweigerin zeigte sich erfolgreich.

"Hammermädchen" Henriette Heinichen ist Vizemeisterin im hammerwerfen.
"Hammermädchen" Henriette Heinichen ist Vizemeisterin im hammerwerfen. Foto: Kerstin Heinichen

Artikel teilen per:

07.09.2020

Braunschweig. Bei sonnigen Wetter und Temperaturen um die 25 Grad fanden vom 4. bis zum 9. September die Deutschen Jugend Meisterschaften der Leichtathleten der AK U18 und U20 Baden-Würtemberg statt.


Die NK 1 Bundeskaderathletin Henriette Heinichen (TuRa Braunschweig) hatte bereits am Donnerstag mit ihrem Heimtrainer Klaus Schmidt die rund 450 Kilometer nach Heilbronn zurückgelegt, da ihr Wettkampf, das Hammerwerfen, bereits auf Freitagnachmittag terminiert wurde.
Die Deutschen Jugendmeisterschaften 2020 waren der Saisonhöhepunkt des Hammermädchens aus Braunschweig, die unter nicht ganz einfachen Umständen in diese späte (Rest-) Saison gestartet war.

Bereits Anfang des Jahres hatte Henriette, die im Förderprogramm des Spitzensportes der Polizeiakademie Nienburg aufgenommen ist und dort studiert, mit einer Vergiftung zu kämpfen, die sie sich im Trainingslager des Sportleistungszentrum Oberhaching zugezogen hatte.
Das Training musste umgestellt werden, Henriette kämpfte sich immer noch leicht geschwächt zurück und gewann die Norddeutsche Meisterschaft der Frauen in Berlin. Im Frühjahr begann ihr Einsatzpraktikum bei der Polizei, Schichtpläne und Dienstpläne mussten koordiniert werden, parallel dazu kam noch die Corona Pandemie. Sportanlagen wurden geschlossen, Fitnesscenter ebenfalls. Wieder musste das Training angepasst bzw. ausgesetzt werden. Ein Wurftraining war nicht möglich, lediglich ein paar Fitnessübungen im eigenen Garten.
Nachdem ab Mai die Sportanlagen unter strengen Auflagen nach und nach wieder geöffnet wurden, erhielt Henriette als Erste eine Ausnahmegenehmigung der Stadt Braunschweig zur Wiederaufnahme des Trainings auf der BSA in Rüningen, zusammen mit ihrem Trainer. Dafür ist sie der Stadt Braunschweig sehr dankbar.

Henriette Heinichen und ihr Heimtrainer Klaus Schmidt haben hart daran gearbeitet, die Late Season, wie der DLV die Restsaison 2020 nennt, im Rahmen ihrer Möglichkeiten bestmöglich abzuschließen. Dies ist ihnen mit einem 4. Platz bei der DLV Einladungsgala in Halle der U23 (Ersatz für den Corona bedingten Ausfall der offiziellen DM U 23 in Mönchengladbach) und der Deutschen Vizemeistermeisterschaft 2020 in Heilbronn gelungen. Im September stehen noch die Landesmeisterschaften der Frauen in Hannover und die Landesmeisterschaften AK U20 in Oldenburg an, bei denen Henriette aus dem Training heraus starten wird.



zur Startseite