whatshotTopStory

Herzkranker Autofahrer in Gemeinschaftsaktion gerettet


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

10.12.2017

Peine. Wie die Polizei mitteilte, führten mehrere glückliche Umstände dazu, dass ein 37jähriger Peiner nach einer Herzattacke gerettet und in ein Klinikum nach Braunschweig verbracht werden konnte. Der Mann war mit Frau und Kind auf der B 65 in Höhe der Peiner Südstadt unterwegs, als er krankheitsbedingt von der Straße abkam und in den Graben fuhr.


Dabei wurde zum Glück keiner der Fahrzeuginsassen verletzt. Eine zufällig vorbeikommende Funkstreife aus Ilsede alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Die Besatzung eines zufällig vorbeikommenden Rettungswagengs mit
Patientin an Bord führte zusammen mit einem Ersthelfer der Freiwilligen Feuerwehr Ilsede erfolgreiche Reanimationsmaßnahmen durch. Nachdem der Patient stabilisiert werden konnte, wurde er nach Braunschweig gebracht.

Die B 65 wurde während der Rettungsarbeiten für eine halbe Stunde voll gesperrt. DieEhefrau konnte das fahrtüchtige Fahrzeug nach Hause bringen. Fremdschaden entstand nicht.


zur Startseite