whatshotTopStory

Herzöge unterliegen den VfL AstroStars Bochum deutlich

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

17.11.2013


Bochum/Wolfenbüttel. Verpatzter Einstand für den neuen Headcoach der MTV Herzöge. Mit einer 78:94-Niederlage verabschiedete sich das Team von Predrag Lukic von den Astro Stars aus Bochum.

Die Anfangsphase gehörte zunächst den Gastgebern. Schnell gingen die Hausherren mit 11:5 in Führung. Dann fanden jedoch die Herzöge ins Spiel und drehten den Spieß um. Mit 15:13 lagen sie plötzlich in Führung. Doch der VfL fand sofort wieder eine Antwort. Kendrick Easley erzielte neun Punkte in Serie und die Bochumer waren schon wieder auf zehn Punkte enteilt. Stephen Schubert konnte mit einem Dreier da nur Ergebniskorrektur (24:29 aus Sicht der Herzöge) zur Viertelpause leisten. Im zweiten Viertel blieb die Partie zunächst hart umkämpft. Dem VfL gelang es aber sich immer wieder abzusetzen, die Herzöge konnten immer nur reagieren. Mit 43:52 ging es für sie in die Pause.

In der zweiten Hälfte hatte der Gastgeber mit einem Dreier den besseren Start. Mit spektakulären Aktionen konnten die Bochumer ihren Vorsprung ausbauen. Nach drei Vierteln lagen die Herzöge 56:75 zurück. In den letzten zehn Minuten ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen und kontrollierten die Partie. Zwischenzeitlich lagen die Astro Stars mit 92:70 vorn. Erst in den letzten Minuten auf der Uhr ließen sie es etwas gemütlicher angehen und die MTV Herzöge noch etwas Boden zum Endstand gutmachen.

MTV: Hahn, Pöschel, Granz (4), Ward (18/2), Floyd (7/1), Pink (4), Schubert (16/2), Tessmann, Höpfner (5/1) und Thomas (24/1).


zur Startseite