Hier trifft sich die Region zum Public Viewing

von Alexander Dontscheff


An vielen Orten in der Region wird Fußball gucken zum großen Fantreffen. Symbolfoto: Archiv/Anke Donner
An vielen Orten in der Region wird Fußball gucken zum großen Fantreffen. Symbolfoto: Archiv/Anke Donner Foto: Anke Donner

Region. Am Sonntag um 17 Uhr greift die deutsche Nationalmannschaft erstmals ins Geschehen der Fußballweltmeisterschaft in Russland ein. Das Spiel gegen Mexiko werden sich viele Fans gemeinsam anschauen wollen. In der Region gibt es natürlich auch wieder jede Menge Public Viewing-Angebote. Wir haben die Wichtigsten für Sie zusammengestellt.


Braunschweig:
In Braunschweig trifft man sich traditionell auf dem Platz an der Martinikirche. Auf einer rund 20 Quadratmeter großen LED-Wand können Fußballfans alle Weltmeisterschaftsspiele der deutschen Nationalmannschaft sowie das Finale – gegebenenfalls auch ohne deutsche Beteiligung sehen. Die Arena bietet Platz für bis zu 3.000 Personen und Einlass ist ab 16 Jahren.

Wolfenbüttel:
In Wolfenbüttel gibt es diesmal kein zentrales Public Viewing, dafür mehrere kleine Angebote wie in der Bowling-Base an der Bahnhofsstraße, im Familienzentrum „15,7“ in der Rubensstraße 8 oder im Roncallihaus, Harztorwall 2. Auch das CineStar in Wolfenbüttel hat sich auf die WM vorbereitet. Hier bekommen Gäste die Fußballspiele auf der Kinoleinwand serviert. Reservierungen können nur an der Kinokasse erfolgen.

Goslar:
In Goslar lockt "Südostniedersachsens größtes Public Viewing" vor der Kaiserpfalz. Die Veranstalter rechnen mit rund 5.000 Besuchern pro Spiel. In Oker organisiert die evangelische Jugendgruppe ein Public Viewing im Katharina-von-Bora Gemeindehaus, Am Stadtpark 13.

Peine:
In Peine treffen sich Fußballbegeisterte vor der fast 20 Quadratmeter großen Leinwand im Peiner Stadtpark. Einlass ist jeweils etwa eine Stunde vor Anpfiff.

Gifhorn:
In Gifhorn werden die Spiele auf einer zirka 16 Quadratmeter großen LED-Leinwand auf dem Marktplatz präsentiert. Es gibt Platz für rund 1.500 Zuschauer.

Salzgitter:
In der Eissporthalle am Salzgitter-See werden die Spiele auf Deutschlands größter transportablen Leinwand an einem Stück von 64 Quadratmeter in FullHD übertragen.

Wolfsburg:
In Wolfsburg werden die Spiele im Biergarten vor dem Hallenbad gezeigt. Sollte die deutsche Mannschaft ins Achtelfinale kommen, steigt auch die WMG ein. Dann wird die Bühne auf dem Marktplatz, die für den Stadtgeburtstag (29. Juni bis 1. Juli) aufgebaut wird, fürs Public Viewing genutzt.

Helmstedt:
In Helmstedt gibt es keine größere Public Viewing Veranstaltung. Hier wie in allen anderen Städten und Gemeinden wird es aber sicherlich Lokalitäten geben, die die Spiele zeigen.

Lesen Sie auch:


https://regionalheute.de/fussball-fete-partylaune-kein-eigentor-schiessen/


zum Newsfeed