Sie sind hier: Region >

Hilfe bei der Terminvereinbarung: Impfpaten im Landkreis Gifhorn werden gut angenommen



Gifhorn

Hilfe bei der Terminvereinbarung: Impfpaten werden gut angenommen

Senioren, die bereits ein Impfangebot erhalten haben, können sich für eine Unterstützung zur Vereinbarung eines Termins an die Freiwilligenzentren des Landkreises wenden.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Landkreis Gifhorn. Das gemeinsame Angebot von Landkreis Gifhorn und den dazugehörigen Freiwilligenzentren, Seniorinnen und Senioren bei der Vereinbarung von Impfterminen zu unterstützen (regionalHeute.de berichtete), wird gut angenommen. Viele engagierte Impfpaten meldeten sich bei den Freiwilligenzentren, um den älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu helfen. Das berichtet der Landkreis in einer Pressemitteilung.



„Ich freue mich, dass das Projekt der Impfpaten so toll angenommen wurde und wir nun den Seniorinnen und Senioren helfen können“, resümiert Marianka von Magnis, Leiterin der Freiwilligenzentren. Seniorinnen und Senioren, die bereits ein Impfangebot erhalten haben, können sich für eine Unterstützung zur Vereinbarung eines Termins an die Freiwilligenzentren des Landkreises wenden.

Wer Hilfe benötigt, kann sich telefonisch unter 0151 46686975 montags bis donnerstags 9 bis 16 Uhr und am Freitag von 9 bis 13 Uhr oder per E-Mail an freiwilligenzentrum@dachstiftung-diakonie.de melden. Die Büros der Freiwilligenzentren sind zu folgenden Zeiten besetzt: Wittingen: Dienstag 9 bis 12 Uhr, Mittwoch 14 bis 17 Uhr. Gifhorn: Mittwoch 9 bis 13 Uhr, Donnerstag 13 bis 17 Uhr.

Landrat Dr. Andreas Ebel bedankt sich für das ehrenamtliche Engagement: „Es ist wirklich schön zu sehen, wie stark das Ehrenamt im Landkreis Gifhorn ist. Es gibt unzählige freiwillige Helferinnen und Helfer. Nun liegt es an den Seniorinnen und Senioren, sich zu melden und das Unterstützungsangebot anzunehmen.“


zur Startseite