whatshotTopStory

Hilfestellung für pflegende Angehörige von Demenzkranken


Symbolbild: Marc Angerstein.
Symbolbild: Marc Angerstein. Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

11.10.2016

Wolfsburg. Die Stadt Wolfsburg bietet ab Donnerstag 15 Uhr bis 16:30 Uhr wieder einen Gesprächskreis für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenzerkrankungen in den Räumen der Beratungsstelle "AGE Wolfsburg", Laagbergstraße 24, an.


Die Gruppe trifft sich an zehn Terminen, vierzehntägig, über den Zeitraum von sechs Monaten. Pflegende Angehörige fühlten sich oft alleine gelassen mit ihren Sorgen und fänden kaum Anerkennung und Unterstützung im Freundes- und Bekanntenkreis. Der Gesprächskreis ermögliche den Austausch mit anderen Betroffenen über Gefühle von Trauer, Hilflosigkeit, Scham und Wut. Angeboten würden hilfreiche Umgangsweisen mit belastenden Pflegesituationen; wichtige Informationen würden ausgetauscht und Entlastungsmöglichkeiten für die Pflegenden angeboten. Anmeldungen nimmt Dorothee Humperdinck von der Beratungsstelle „AGE in Wolfsburg“ unter der Telefonnummer 05361/298224 entgegen.


zur Startseite