Gifhorn

Hilfsbereitschaft ausgenutzt


Symbolbild Foto: Robert Braumann
Symbolbild Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

21.03.2016




Gifhorn. Bereits am Mittwoch, 16.03.2016 kam es auf dem Gifhorner Wochenmarkt in der Fußgängerzone (Steinweg) zu einem sogenannten "Wechselfallendiebstahl".

Wie die Polizei nun mitteilt, wurde gegen 10:10 Uhr ein 78-jähriger Gifhorner in Höhe der Nikolaikirche von einem etwa 35-40 Jahre alten Mann in gebrochenem Deutsch angesprochen, ob er ihm eine 2-Euro-Münze wechseln könne. Der Gifhorner zeigte sich hilfsbereit und wechselte dem Mann die Münze. Hierbei "half" ihm der Täter bei der Suche nach passendem Kleingeld und verabschiedete sich anschließend in Richtung Cardenap. Kurz darauf musste der Gifhorner beim Zahlen an einem Marktstand feststellen, dass sein gesamtes Scheingeld in Höhe von 250 Euro entwendet wurde. Der Täter kann leider nur spärlich als etwa 35-40 Jahre alt und vermutlich südosteuropäischer Herkunft beschrieben werden. Zeugen und/oder weitere Geschädigte, die eine gleichgelagerte Tat aus falscher Scham bisher nicht angezeigt haben, werden ermutigt sich bei der Polizei in Gifhorn zu melden.


zur Startseite