whatshotTopStory

Hinweis der Stadt: Gehweg vor dem Zeughaus ist kein Parkplatz

Die Stadt Wolfenbüttel kündigt verstärkte Kontrollen an.

Der Gehweg vor dem Zeughaus wird häufig als Parkplatz missbraucht.
Der Gehweg vor dem Zeughaus wird häufig als Parkplatz missbraucht. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

24.09.2020

Wolfenbüttel. Nicht nur auf dem Schlossplatz, sondern auch auf der Nordseite des Schlossplatzes (vor dem Zeughaus, rotes Gebäude) ist das Parken nicht gestattet. Die dortige Fläche steht als Gehweg ausschließlich den Fußgängern zur Verfügung. Das Parken auf Gehwegen ist aber nur gestattet, wenn durch entsprechende Schilder darauf hingewiesen wird. Dies ist am Zeughaus nicht der Fall. Dies teilt die Stadt Wolfenbüttel mit.



Einige Parkplätze würden sich auf der Ostseite des Schlossplatzes im Bereich zwischen der Fußgängerzone und dem Schiffwall befinden. Diese Parkplätze seien durch eine geänderte Pflasterung auf dem Gehweg markiert und beschildert. Nur in diesen markierten Bereichen auf der Ostseite dürfe geparkt werden. Als bequeme Alternative stünden auch im Parkhaus im Löwentor (gegenüber vom Schlossplatz) ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Der Stadtordnungsdienst werde den Bereich um das Zeughaus – insbesondere an den Markttagen – verstärkt kontrollieren.


zur Startseite