Sie sind hier: Region >

„Historischer Rathauspark Meinersen“ bekommt 25.000 Euro Förderung



„Historischer Rathauspark Meinersen“ bekommt 25.000 Euro Förderung

Der Rathauspark soll mit dem Geld an die Herausforderungen des Klimawandels angepasst werden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: regionalHeute.de

Meinersen. Das Modellprojekt der Samtgemeinde Meinersen „Historischer Rathauspark Meinersen“ wird vom Deutschen Bundestag gefördert und erhält aus dem Förderprogramm „Anpassung Urbaner Räume an den Klimawandel“ 25.000 Euro. Die Bundesmittel aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“ werden im Haushaltsjahr 2021 bewilligt und stehen bis zum Jahr 2024 zur Verfügung. Dies teilt das Wahlkreisbüro von Ingrid Pahlmann mit.



„Ich freue mich, dass nach der Stadt Gifhorn eine weitere Kommune aus meiner Heimat auf diese Fördermittel zurückgreifen kann. So kann der Rathauspark in Meinersen an die Herausforderungen des Klimawandels angepasst werden“ erklärt Ingrid Pahlmann und führt weiter aus: „Auch durch diese Förderung ist es der Samtgemeinde Meinersen möglich, einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduzierung zu erzielen, für eine Erhöhung der Biodiversität zu sorgen und vor allem den Rathauspark fit für die Zukunft zu machen.“

Das Bundesprogramm zur „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel“ leiste einen Beitrag zur klimagerechten Entwicklung, auch in kleineren Kommunen und ländlichen Regionen. Förderfähig seien bauliche Investitionen und Maßnahmen zur Anpassung der Flora, sowie investitionsvorbereitende, begleitende und konzeptionelle Maßnahmen in urbanen Grün- und Freiräumen, die diese in ihrer Vitalität und Funktionsvielfalt erhalten und weiterentwickeln. Die Investitionen sollen einen Beitrag zur CO2-Minderung leisten.



Einzureichende Projekte sollen die großen Herausforderungen deutlich machen, vor denen Parks, Gärten und Grünanlagen durch klimatische Veränderungen stehen.


zum Newsfeed