whatshotTopStory

Hochwasser: Feuerwehr beobachtet die Situation

von Alexander Dontscheff


Noch macht es keinen Sinn, mit größeren Pumpaktionen zu beginnen. Foto: Sandra Zecchino
Noch macht es keinen Sinn, mit größeren Pumpaktionen zu beginnen. Foto: Sandra Zecchino Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

29.07.2017

Braunschweig. Auch wenn wohl das Schlimmste vorbei ist und die Feuerwehr mit keinen größeren Problemen mehr rechnet, möchte Lagedienstführer Jörg Meyer nicht von Entwarnung oder Entspannung sprechen. Der Wasserstand sei auf sehr hohem Stand stabil und unter ständiger Beobachtung.



Das Problem sei, dass das Wasser nur sehr langsam abfließe, was auch am stehenden Gras in den Gräben liege. Auf der anderen Seite steige das Grundwasser. Momentan könne man nur abwarten und gucken, wann es Sinn mache, gezielt mit den Abpumparbeiten zu beginnen. "Derzeit macht das noch keinen Sinn. Das Grundwasser drückt schneller nach als wir pumpen können", so Meyer auf Anfrage von regionalHeute.de.


zur Startseite