Wolfenbüttel

Hof- und Feldführung der SoLaWi Dahlum



Artikel teilen per:

18.03.2014


Groß Dahlum. Die SoLaWi Dahlum im Landkreis Wolfenbüttel ist die erste und einzige Solidarische Landwirtschaft im Braunschweiger Land und wird seit einem Jahr erfolgreich von der Bio-Landwirtin Lea Nagel betrieben. Diese Betriebsform entstand gemeinsam mit kritischen Konsumenten, die sich bewusst für ein selbst bestimmtes, biologisch und regional erzeugtes Anbausortiment direkt vom Erzeuger entschieden haben. Durch Kriterien der biologisch-dynamischen Anbauweise wird die Pflanzenvielfalt bewahrt und in hohem Maße werden Natur und Umwelt geschützt, denn Insektizid- und Pestizid-Einsätze sind hier absolut tabu. 

Durch das solidarische Wirtschaften wird die Verantwortung für die Lebensmittelproduktion von Erzeuger und Konsument geteilt. Der Hof versorgt eine feste Gruppe von Mitgliedern mit den vom Hof erzeugten Lebensmitteln. Im Gegenzug finanziert die Gruppe den Gemüseanbau und die für ein Betriebsjahr voraussichtlich entstehenden Kosten, die vorab kalkuliert und dann durch die Anzahl der Mitglieder geteilt werden. Damit die Finanzen für alle transparent und nachvollziehbar sind, werden die Mitglieder in die Planung mit einbezogen.

Da die Abnahme der Ernte durch die Gemeinschaft garantiert ist, der Zwischenhandel und das Preisdiktat durch den Handel entfällt und der Hof von ökonomischen Zwängen wie Überschussproduktion, Ernteausfällen, Schönheitskriterien der Ware oder Spezialisierung auf nur wenige Anbausorten befreit ist, wird die Existenz dieses kleinen Familienbetriebes gesichert.

Durch diese Form der Vermarktung können Gemüse, Obst, Beeren und Kräuter von April bis Dezember direkt an den Verbraucher, in dem Falle an die Mitglieder, abgegeben werden. Sie werden tagfrisch in Kisten jeweils einmal wöchentlich zu den Verteilstationen transportiert und hier von den Mitgliedern abgeholt. Verteilstationen sind selbst organisiert und in Braunschweig-Gliesmarode, -Lehndorf, -Südstadt, Groß Denke und direkt in Dahlum vorhanden.

Der Gemüsebaubetrieb Nagel ist von einer Generation auf die nächste übergegangen, besteht seit mehr als 28 Jahren und hat sich auf mittlerweile 2,9 ha Anbaufläche vergrößert. Dadurch können bis zu 100 Anteilnehmer versorgt werden. Die gegenwärtigen Mitglieder kommen aus der Region Braunschweig-Wolfenbüttel-Schöppenstedt-Königslutter und bestehen sowohl aus Familien als auch aus Paaren und Einzelpersonen. Da noch Kapazitäten frei sind und weitere Anteile abgegeben werden können, freuen sich die SoLaWi Dahlum über jedes neue Mitglied.

In Fortsetzung der Informationsveranstaltung in der  EFB Wolfenbüttel in der vergangenen Woche, zu der sich über 30 Interessierte eingefunden hatten, wird am 22. März 2014 um 15 Uhr eine Hof- und Feldführung des Demeter-Betriebes Nagel in Groß Dahlum angeboten. Es werden die Anbauflächen sowie die Anzucht in den Gewächshäusern gezeigt und Fragen zur Solidarischen Landwirtschaft beantwortet.  Anschließend besteht bei einer kleinen Erfrischung die Möglichkeit zum Gespräch mit Lea Nagel und einigen SoLaWi-Mitgliedern. Es liegen Kooperationsvereinbarungen für die Saison 2014 bereit, die über die Ziele und Inhalte der SoLaWi-Dahlum informieren und vor Ort oder später unterzeichnet werden können.

Treffpunkt der Führung: Südstraße 34 in Groß Dahlum. Weitergehende Informationen unter www.solawi-dahlum.de.


zur Startseite