Sie sind hier: Region >

Hoffmann und die Brüder Grimm: Freundschaft in bewegten Zeiten



Wolfsburg

Hoffmann und die Brüder Grimm: Freundschaft in bewegten Zeiten


Foto: Hoffmann-von-Fallersleben-Museum/Meike Netzbandt
Foto: Hoffmann-von-Fallersleben-Museum/Meike Netzbandt Foto: Hoffmann-von-Fallersleben-Museum/Meike Netzbandt

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Die Vorbereitung für die neue Sonderausstellung im Hoffmann-von-Fallersleben-Museum laufen auf Hochtouren. Vom 22. August bis zum 28. Januar 2018 wird die Ausstellung „Hoffmann und die Brüder Grimm. Freundschaft in bewegten Zeiten“ im Schloss Fallersleben zu sehen sein.



Die Schau beleuchtet die vielschichtigen Aspekte der – nicht immer spannungsfreien – Freundschaft der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm mit August Heinrich Hoffmann von Fallersleben. Sie erzählt von der Leidenschaft dieser drei außergewöhnlichen Persönlichkeiten für die deutsche Sprache und von ihrem Engagement für ein freies und geeintes Deutschland, sie zeigt aber auch, wie wichtig soziale Netzwerke schon lange vor Erfindung des Internets waren. Nicht zuletzt erinnert die Ausstellung an das kulturelle Erbe, das die Brüder Grimm und Hoffmann von Fallersleben uns mit den in der ganzen Welt bekannten Kinder- und Hausmärchen, dem Lied der Deutschen und den vielen noch heute gesungenen Kinderliedern wie Alle Vögel sind schon da oder Ein Männlein steht im Walde hinterlassen haben.

Neben Exponaten und reichhaltigem Bildmaterial aus verschiedenen deutschen Museen und Institutionen laden auch Höreindrücke und bewegte Bilder Besucher zum Entdecken ein.


zur Startseite