Braunschweig

Hohe Strafe für Eintracht Braunschweig

von Marc Angerstein


Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

18.03.2014


Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte Eintracht Braunschweig am heutigen Dienstag wegen der Fan-Randale rund um das Niedersachsen-Derby zwischen der Eintracht und Hannover 96 vor rund vier Monaten zu einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 Euro.

[image=7104]Außerdem muss die Eintracht 20.000 Euro in die Verbesserung der infrastrukturellen und sicherheitstechnischen Abläufe im Gästesektor des eigenen Stadions investieren. Beides meldet der NDR.

Das Urteil ist dem Medienbericht zufolge noch nicht rechtskräftig. Die Braunschweiger könnten bis Mittwochnachmittag noch eine mündliche Verhandlung beantragen. Über das Strafmaß für Hannover 96 sei bisher nicht entschieden worden.


zur Startseite