Sie sind hier: Region >

Hohenhameln und Oberg: Schlägereien am Osterfeuer



Peine

Hohenhameln und Oberg: Schlägereien am Osterfeuer


Im Landkreis Peine kam es zu Auseinandersetzungen an den Osterfeuern. Foto: Antonia Henker
Im Landkreis Peine kam es zu Auseinandersetzungen an den Osterfeuern. Foto: Antonia Henker Foto: Antonia Henker

Artikel teilen per:

Peine. Es kam auch in diesem Jahr im Umfeld der traditionellen Osterfeuerveranstaltungen im Landkreis Peine zu handfesten Auseinandersetzungen. Besonders in Hohenhameln und Oberg ging es rund.



Beim Osterfeuer in Hohenhameln fand am späten Samstagabend offensichtlich eine "Nachbereitung" des Lokalderbys zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig statt. Bei der Auseinandersetzung der beiden örtlichen Fanlager wurde nach derzeitigem Ermittlungsstand einer der Beteiligten mit einer Flasche geschlagen. Er erlitt Kopfverletzungen und wurde mit dem Rettungswagen in das St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim gebracht. Der Täter konnte vor Ort ermittelt werden.

Beim Osterfeuer in Oberg kam es, wie auch in den Vorjahren, zu Körperverletzungen. Letztendlich wurde die Veranstaltung dann gegen 06 Uhr am Ostersonntag von der Polizei für beendet erklärt und die letzten Zecher nach Hause geschickt.


zur Startseite