Wolfenbüttel

Hooray! Hooray!: Gemeinsam für die NDR-Party



Artikel teilen per:

08.08.2014


Wolfenbüttel. Am 30. August macht der NDR mit seiner Sommertour Station in Wolfenbüttel. Die Lessingstadt ist der Abschlussort nach den Orten Langen (hier war das Thema "Men in Black"), Rotenburg (mit einer Mittsommernachtsparty im ABBA-Look) und Uelzen, die gerade versuchen eine Beachparty in der Innenstadt aufzubauen, geht der NDR erst noch nach Westerstede und Cloppenburg, bevor die finale Aufgabe in Wolfenbüttel am 25. August verkündet wird.

„Ja und mit dieser finalen Aufgabe steht und fällt in der Tat die Party, denn wenn wir es nicht schaffen unsere Aufgabe zu erfüllen, reist der NDR ohne Party ab und das wäre bei all der Vorfreude doch wirklich schade", so Lina Beher von der Stadt Wolfenbüttel.

„Damit die Party stattfindet ist aber ganz viel Einsatz aller Bürger gefordert", erläutert Viola Bischoff. „Am Montag, 25. August 2014 um 7.40 Uhr erfährt Bürgermeister Thomas Pink das Motto und die Aufgabe und mit ihm die Abteilung 104, die dann die Umsetzung koordiniert. 250 kostümierte Personen zu einem Thema, das sollte zu schaffen sein, aber wir brauchen Kulissen und Requisiten und Menschen, die Spaß haben sich aktiv an der Vorbereitung zu beteiligen. Damit das alles klappt, laden wir alle interessierten und motivierten Bürgerinnen und Bürger und natürlich Unternehmen ein, am Dienstag, 26. August um 18.00 Uhr in die Kommisse zu kommen. Dort wollen wir Ideen bündeln und Helfer finden."

Mit Handzetteln wird zudem in der Innenstadt und am Schwimmbad geworben sich zum Motto passend zu verkleiden. Denn, so Viola Bischoff, lohne es sich ja auch für die Besucher sich zu kostümieren. Nicht nur, weil nur dann die Party mit Bonny M. steige, sondern auch weil alle Kostümierten einen extra Bereich vor der Bühne haben werden - also nah dran an den Künstlern!

„Auch in Sachen Verkleiden geben wir am 26. August in der Kommisse Tipps", verrät Lina Beher, „denn oft sind es nur wenige Details, die ein Kostüm ausmachen und die man leicht umsetzen kann." Als zusätzliches Bonbon für alle die mitmachen, planen Bischoff und Beher eine Unterschriftenwand auf der alle unterzeichnen dürfen, die kostümiert kommen oder an den Kulissen und den Requisiten mitwirken. Ergänzt durch die Unterschriften des NDR Teams und die Unterschriften der Künstler soll dies eine bleibende Erinnerung an die Sommertour sein und in Wolfenbüttel ausgehängt werden. „Vielleicht findet sich ja noch ein Unternehmen, welches uns bei der Vorbereitung im großen Stil unterstützt und die dann diese Erinnerungstafel bei sich aushängen dürfen - im Notfall wandert die Tafel auch - falls mehrere Wirtschaftsunternehmen unterstützen", lädt Viola Bischoff die Wolfenbütteler Unternehmen ein. „Gemeinsam können wir es schaffen, dass die Sommertour in Wolfenbüttel mehr als der krönende Abschluss wird."


zur Startseite