Sie sind hier: Region >

Hornburg: Ein Markt ohne Stände



Wolfenbüttel

Hornburg: Ein Markt ohne Stände

von Robert Braumann


Der Marktplatz in Hornburg, Foto: Anke Donner
Der Marktplatz in Hornburg, Foto: Anke Donner Foto: A. Donner

Artikel teilen per:




Hornburg. Eine Leserin hat sich an die Redaktion gewandt – sie ist traurig über die Entwicklung des Wochenmarkts in Hornburg. Es gäbe nur noch einen Stand am Freitag, das habe mit der eigentlich Idee nichts mehr zu tun.

Andreas Memmert, Bürgermeister der Gemeinde Schladen-Werla, kennt das Problem und sieht ebenfalls Handlungsbedarf. Gegenüber regionalHeute.de sagte er: "Nachdem leider eine Marktbeschickerin plötzlich verstarb und ein anderer langjähriger Marktbeschicker (Obst und Gemüse) auch nicht mehr kam, ist es nicht gelungen, weitere Marktbeschicker zu werben." Man wolle die Sache aber nicht aufgeben. Nach der Sommerpause soll eine Aktion gestartet werden – Marktbeschicker hätten dann die Möglichkeit acht Wochen lang standgebührenfrei den Markt zu testen. Außerdem wolle man weitere Attraktivitäten auf dem Markt bieten.


zur Startseite