Horror in der Bahn: 26-Jähriger wird verfolgt und mit Messer angegriffen

Der unbekannte Angreifer war zuvor am Bahnhof durch lautes Schreien aufgefallen.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Pixabay

Goslar. Am heutigen Dienstag, gegen 8:20 Uhr, wurden Polizei und Rettungsdienst zum Bahnhof nach Goslar gerufen. Im Abteil eines Zuges sei es zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen. Dies teilte die Polizei mit.



Ein 26-jähriger Goslarer, der den Zug nach Braunschweig nehmen wollte, sei, eigenen Angaben zur Folge, während er auf dem Bahnsteig wartete, von einem anderen Mann zunächst verbal provoziert worden.

Diesen Mann beschrieb das Opfer wie folgt: Er soll circa 35 Jahre alt, schlank und circa 1,8 Meter groß gewesen sein. Er sei dunkel gekleidet gewesen und habe einen Vollbart.

Verfolgt und angegriffen


Der Mann sei ihm bereits zuvor in anderen Bereichen des Bahnhofs durch lautes Schreien über einen längeren Zeitraum aufgefallen, bevor er zu ihm auf den Bahnsteig gekommen sei.

Als der Zug eingetroffen war, sei der 26-Jährige in ein Abteil eingestiegen. Der ihm völlig unbekannte Mann sei ihm jedoch gefolgt, habe ihn weiter belästigt und dann unvermittelt mit Faustschlägen angegriffen.

Angreifer zieht Messer


Im Rahmen der Auseinandersetzung habe der Angreifer ein Messer gezogen. Der 26-Jährige habe zwar zunächst noch ausweichen können, sei letztlich aber durch einen Messerstich am Bein verletzt worden. Anschließend habe der Angreifer den Zug verlassen und sei über die Gleise in Richtung eines angrenzenden Einkaufsmarktes geflüchtet.

Das Opfer konnte selbst die Rettungsdienste verständigen. Eine sofort eingeleitete Fahndung im Nahbereich sei allerdings ergebnislos verlaufen.

Der Goslarer wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Bundespolizei wird aufgrund der Tatortzuständigkeit die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernehmen.

Zeugen gesucht


Personen, die den Sachverhalt beobachtet haben, oder insbesondere aufgrund des auffälligen Verhaltens Hinweise zu dem Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05321 / 3390 an die Polizei Goslar zu wenden.

Aktualisiert (27. Januar) - Der Angreifer konnte gefasst werden:


mehr News aus der Region

Themen zu diesem Artikel


Kriminalität Polizei Bad Harzburg