Braunschweig

Hotelsommer-Aktion gut angenommen


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

09.09.2016

Braunschweig. Auch in diesem Jahr nutzten die Braunschweigerinnen und Braunschweiger laut Pressemitteilung den Hotelsommer, um ihren Gästen eine komfortable Schlafmöglichkeit anzubieten. Insgesamt 580 Übernachtungen wurden im Zeitraum vom 17. Juni bis zum 4. September gebucht.



Wer Freunde und Familie in Braunschweig besucht, muss seine Nächte nicht ungemütlich auf der ausgezogenen Gäste-Couch verbringen. Im Rahmen des Hotelsommers hatten die Besucherinnen und Besucher der Löwenstadt wieder einmal die Möglichkeit, Übernachtungen inklusive Frühstück bereits ab 35 Euro pro Person im Doppelzimmer zu buchen. Die gemeinsame Initiative von Stadtmarketing und Arbeitsausschuss Tourismus Braunschweig e. V. (ATB) fand in diesem Jahr bereits zum siebten Mal statt.

Insgesamt 580 Übernachtungen seien im Rahmen der Aktion zu verbuchen. „Die Zahl liegt in diesem Jahr unter dem Rekordhoch von 2015 mit 794 Übernachtungen“, sagt Simon Heß, stellvertretender Bereichsleiter bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Bezieht man die Jahre 2014 mit 324 Übernachtungen und 2013 mit 286 Übernachtungen mit ein, so zeigt sich insgesamt ein durchschnittliches Ergebnis. Der Hotelsommer hat sich unter den Braunschweigerinnen und Braunschweigern etabliert und wird gern genutzt, um Freunde und Verwandte in die Löwenstadt einzuladen.“

Der Großteil der Gäste kam aus Deutschland, es nutzten aber auch einige ausländische Besucherinnen und Besucher das Angebot. Die weiteste Anreise hatten Gäste aus Kanada. Im inländischen Vergleich kam über die Hälfte der Reisenden aus Niedersachsen, gefolgt von Besucherinnen und Besuchern aus Baden Württemberg und Nordrhein-Westfahlen.

Wieslaw Puzia, Vorsitzender des ATB: „Ich freue mich ganz besonders, dass jedes der teilnehmenden Hotels von der Aktion profitiert hat. Aufgrund des positiven Ergebnisses werden wir den Hotelsommer auch im nächsten Jahr wieder durchführen.“


zur Startseite