whatshotTopStory

HSV Fans randalieren am Hauptbahnhof Hannover

von Magdalena Sydow


Die Volkswagen Arena bekamen 400 HSV Fans heute höchstens im Fernsehen zu Gesicht. Symbolbild: Magdalena Sydow
Die Volkswagen Arena bekamen 400 HSV Fans heute höchstens im Fernsehen zu Gesicht. Symbolbild: Magdalena Sydow Foto: Magdalena Sydow

Artikel teilen per:

21.01.2017

Hannover/Wolfsburg. Heute startete der VfL Wolfsburg gegen den Hamburger SV erfolgreich nach der Winterpause. Rund 400 HSV Fans konnten die Niederlage ihrer Mannschaft jedoch nur noch aus der Ferne verfolgen. Nachdem sie am Hannoveraner Hauptbahnhof randaliert hatten wurden sie zurück nach Hause geschickt.



Laut einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) randalierte eine große Gruppe von HSV Fans im Zug auf dem Weg zum Auswärtsspiel. In der großen Gruppe sollen sich laut Polizei etwa 120 sogenannte Problemfans befunden haben. Auf dem Hauptbahnhof in Hannover, wo die Fans umsteigen mussten, griffen sie Beamte der Bundespolizei an.

Daraufhin holte sich die Bundespolizei, so die HAZ, Verstärkung durch Streifenpolizisten. Alle 400 Fans wurden nach der Randale zurück in den Zug nach Hamburg geschickt.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfsburg.de/vfl-gegen-hsv-die-vorbereitungen-auf-das-risikospiel/


zur Startseite