Sie sind hier: Region >

Hubschrauberfliegen – Zukünftig mit Lenkrad?



Braunschweig

Hubschrauberfliegen – Zukünftig mit Lenkrad?


Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Raum Veolia und ist kostenfrei. Foto: Archiv
Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Raum Veolia und ist kostenfrei. Foto: Archiv Foto: Thorsten Raedlein/Archiv

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am Freitag, den 27. Februar, findet eine Veranstaltungsreihe zur Luftfahrt der Zukunft im Haus der Wissenschaft statt.



Kann das Fliegen eines Hubschraubers so einfach werden wie Autofahren? Dies ist eine der Fragen des europäischen Forschungsprojektes „myCopter“. Zusammen mit fünf weiteren Universitäten und Forschungseinrichtungen hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt Technologien untersucht, die das Fliegen von morgen erleichtern können. Die Steuerung eines Hubschraubers erfolgt bisher mithilfe von je zwei Steuerknüppeln und Pedalen. Beide Hände und Füße müssen stets parallel eingesetzt werden, um die Steuerung zu koordinieren. Wird einer der beteiligten Hebel oder Pedale verstellt, beeinflusst dies den gesamten Bewegungsablauf des Hubschrauberflugs. Um einen sicheren Flug zu gewährleisten, braucht es ein zeitaufwendiges Training, viel Geschick und Erfahrung.

In ihrem Vortrag stellt Ingenieurin Bianca Schuchardt eine Lenkrad-steuerung für Hubschrauber vor, die einen intuitiven Einstieg in die Hubschrauber-Fliegerei erlaubt. In Verbindung mit einem für das Projekt „myCopter“ entwickelten Autopiloten konnten Personen ohne vorherige Flugerfahrung im Hubschraubersimulator innerhalb kürzester Zeit die Steuerung erlernen und das simulierte Fluggerät sicher durch eine Hinderniskulisse bewegen. Die Versuche fanden im AVES-Simulatorzentrum am DLR Braunschweig statt.

Bianca Schuchardt ist Luft- und Raumfahrtingenieurin und arbeitet seit 2011 in der Hubschrauberabteilung des DLR-Instituts für Flugsystemtechnik in Braunschweig. Sie beschäftigt sich hauptsächlich mit der Flugmechanik und den Flugeigenschaften von Hubschraubern. In ihrer Promotion untersucht Sie alternative zukünftige Steuerungsmöglichkeiten für Hubschrauber.


zur Startseite