whatshotTopStory

Hygieneregeln missachtet? Vier Corona-Infizierte nach Tour im Reisebus

Die Personen waren mit einer größeren Gruppe im Ausland unterwegs. Das Gesundheitsamt ordnete häusliche Quarantäne an.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

03.08.2020

Wolfenbüttel. Im Landkreis Wolfenbüttel gibt es wieder einen Anstieg der Corona-Fallzahlen. Derzeit sind vier neue Fälle von Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, bekannt. Nach einer Rückkehr von einer touristischen Busreise aus dem europäischen Ausland wurde bei vier von insgesamt sechs Teilnehmenden aus dem Landkreis das Virus festgestellt. Das teilt der Landkreis Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung mit.



Das Gesundheitsamt im Landkreis Wolfenbüttel ordnete häusliche Quarantäne für die betroffenen Personen an. Auch die Personen, die im selben Haushalt leben, sind unter Quarantäne gestellt. Zwei weitere Personen wurden negativ getestet. Nach Kenntnis des Gesundheitsamtes im Landkreis Wolfenbüttel wurden im Bus Hygieneregeln nicht eingehalten.

Die Gruppe kehrte am Mittwoch zurück


Die Reisegruppe kam in der vergangenen Mittwochnacht im Landkreis an. Die sechs Teilnehmenden aus dem Landkreis waren Teil einer größeren Reisegruppe aus ganz Deutschland. Am Donnerstag erhielten die Teilnehmenden aus dem Landkreis die Information, dass ein Teilnehmer aus einer anderen Stadt positiv auf das Virus getestet wurde. Daraufhin wurde der Kontakt zum Gesundheitsamt im Landkreis Wolfenbüttel gesucht, das weitere Maßnahmen anordnete. Die Testungen erfolgten durch die Hausärztinnen und Hausärzte.

Die weiteren Haushaltsmitglieder werden in dieser Woche auf das Coronavirus getestet. Auch die bisher negativ getesteten Personen werden nochmal durch den Landkreis getestet. Das Gesundheitsamt steht in regelmäßigem Kontakt mit den betroffenen Haushalten.
Insgesamt sind derzeit 13 Personen in 14-tägiger häuslicher Quarantäne. Die Hausarztpraxen wurden durch das Gesundheitsamt in Kenntnis gesetzt.


zur Startseite