whatshotTopStory

IG Metall Sommerfest: Die letzen Vorbereitungen laufen

von Eva Sorembik


Die Organisatoren des IG Metall Sommerfestes freuen sich auf zahlreiche Besucher. Foto: Eva Sorembik
Die Organisatoren des IG Metall Sommerfestes freuen sich auf zahlreiche Besucher. Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

23.06.2017

Wolfsburg. Am morgigen Samstag findet auf dem Gelände des Wolfsburger Reit- und Fahrvereins das traditionelle IG Metall-Sommerfest statt. Während die Techniker noch die letzten Vorbereitungen an der Bühne treffen, stellte Hartwig Erb, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Wolfsburg, zusammen mit Vertretern des Organisationsteams das Programm für morgen vor.


Bereits um 14Uhr beginnt die Veranstaltung mit einem großen Kinderfest. Neben den Klassikern wie Hüpfburg, Kinderschminken und mehreren Karussells gibt es für die kleinen Besucher Figurentheater, Riesenseifenblasen, einen Kletterberg und Ponyreiten. Das Organisationsteam für das Kinderfest hat sich jede Menge Aktionen einfallen lassen, um der Vorfreude der jungen Besucher gerecht zu werden. "Wir hören schon seit Monaten von den Mitgliedern, dass die Kinder es gar nicht erwarten können, wann das Sommerfest kommt", berichtet Dietmar Brennecke. Der Sekretär der IG Metall ist zuständig für die Organisation des Kinderbereiches. "Um die Warteschlangen wenigstens etwas kürzer zu halten, haben wir die Zahl der Trampoline dieses Jahr erhöht", so Brennecke, der um die Beliebtheit der Geräte bei den jungen Besuchern weiß. Außerdem gebe es in diesem Jahr im Kleinkinderbereich ein zusätzliches Karussell speziell für die Kleinsten.

Fünf Band bieten ein abwechslungsreiches Programm


Während sich die Kinder mit Spiel, Spaß und Sport vergnügen können, wird den Eltern an vielen Ständen Kaffee und Kuchen geboten. Die regionale Newcomer-Band Elisar wird um 15 Uhr auf der Bühne stehen und schon mal auf den Rest des Nachmittagsmusikalisch einstimmen..


Ab 18 Uhr geht dann das musikalische Abendprogramm mit vier Bandsauf der großen Bühneweiter: Den Anfang macht um 18.10 Uhr die Coverband Skyle mit einer Mischung aus Rock, Pop, Balladen und Punk. Ab 19.35 Uhr lässt Major Healey die 70er Jahre wiederaufleben, bevor ab 20.55 Uhr diePur-Coverband Abenteuerland auf der Bühne steht. Den Abschluss macht dann Mono & Nikitaman, eine Band mit großer Fangemeinde, die dannab 22.40Uhr zum Tanzen und Mitsingen einlädt, bevor das Fest mit einem großen Höhenfeuerwerk beendet wird.


"Wir freuen uns auf viele gute Begegnungen, auf ein Wiedersehen mit Freunden und auf das Kennenlernen von neuen Bekannten", sagte Erb und lobt im gleichen Atemzug das Engagement derrund 400Ehren- und Hauptamtlichen, die das Sommerfest auf die Beine stellen.


Tipp für IG Metall-Metallmitglieder: Wer keine Lust auf die bei Großveranstaltungen oft nicht vermeidbare Parkplatzsuche hat, der kann die Öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei nutzen. Der IG Metall-Mitgliedsausweis gilt in allen Bussen der Wolfsburger Verkehrs-GmbH (WVG) als Fahrschein. Die Parkplätze am Allerpark, das VW-Parkhaus Ost sowie der VW-Parkplatz Kästorf stehen auch kostenfrei zur Verfügung.




zur Startseite