Sie sind hier: Region >

Ihbe fährt zu Gedenkveranstaltung nach Belgien



Braunschweig

Ihbe fährt zu Gedenkveranstaltung nach Belgien


Annegret Ihbe, Ratsfrau Braunschweig, Foto: SPD Braunschweig
Annegret Ihbe, Ratsfrau Braunschweig, Foto: SPD Braunschweig Foto: SPD Braunschweig

Artikel teilen per:




Braunschweig. Bürgermeisterin Annegret Ihbe nimmt an diesem Wochenende, 20. und 21. August, an der Gedenkveranstaltung im belgischen Aiseau-Presles (früher Roselies) teil, mit der an den 102. Jahrestag der Schlacht an der Sambre, die unter anderem in Roselies stattfand, erinnert wird. Am Denkmal der Toten von Roselies spricht Ihbe ein Grußwort und legt hier ebenso wie am Militärfriedhof Belle-Motte einen Kranz nieder.

In ihrem Grußwort wird Bürgermeisterin Ihbe auch eine Einladung zur Eröffnung des „Gartens der Erinnerung“ aussprechen. Auf Beschluss des Kulturausschusses hatte die Verwaltung ein Konzept erarbeitet, um in der Lindenbergsiedlung in der Nähe zur Roseliesstraße einen Ort zu schaffen, der an die Geschehnisse im Jahr 1914 in Roselies erinnert. Die konkrete Entwurfsplanung soll Mitte September vom Rat verabschiedet werden.


zur Startseite