whatshotTopStory

Im April beginnt der Bau des neuen Victoria-Gewächshauses

von Alexander Dontscheff


Die Victoria-Seerose in ihrem alten Zuhause. Foto: Botanischer Garten/TU
Die Victoria-Seerose in ihrem alten Zuhause. Foto: Botanischer Garten/TU Foto: Botanischer Garten/TU

Artikel teilen per:

08.01.2017

Braunschweig. Die Victoria-Seerose, eine der größten Attraktionen des Botanischen Gartens der Technischen Universität Braunschweig, wird demnächst umziehen. Im April soll der Bau eines neuen Gewächshauses beginnen.


Das alte Victoria-Gewächshaus, in dem die Pflanze seit fast 60 Jahren kultiviert wird, ist so stark gealtert, dass es nicht mehr zu sanieren war. Da die TU einen Neubau aus eigenen Mitteln nicht finanzieren konnte, wurde eine Fundraising-Aktion gestartet. Mit Erfolg: Bereits im Juni 2016 hatte man genug Fördergelder zusammen.

"Sofern die subtropischen Hartlaubgehölze ihr Winterquartier verlassen haben, heißt es voraussichtlich im April 2017 Abschied nehmen vom alten Victoria-Gewächshaus - denn dann erfolgt der Abriss", verkündet die TU BRaunschweig auf ihrer Internetseite. Demnach soll mit dem Neubau direkt nach dem Abriss des alten Gewächshauses begonnen werden. Dieses soll planmäßig 2017 fertig sein - pünktlich bevor die Gehölze wieder ins Winterquartier einziehen müssen.


zur Startseite