Im Sommer: Decke der Heinrich-Nordhoff-Straße wird erneuert

13. April 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Anzeige
Wolfsburg. Ein Teil der Heinrich-Nordhoff-Straße in Wolfsburg befindet sich in einem verkehrssicheren aber qualitativ schlechten Zustand. Im vergangenen Jahr wurde deshalb bereits der Bereich zwischen der Major-Hirst-Straße und der Grauhorststraße saniert, berichtet die Stadt Wolfsburg.

Anzeige

In diesem Sommer solle daran anschließend nun die Asphaltdecke von der Grauhorststraße bis einschließlich zum Knoten Saarstraße angefasst und erneuert werden. Die Kosten seien mit rund 1,5 Millionen Euro veranschlagt.

Eine entsprechende Objektvorlage werde im Planungs- und Bauausschuss am Donnerstag, 26. April, vorberaten und solle in der Ratssitzung im Mai beschlossen werden. Die Bautätigkeiten sollten dann vornehmlich in den sechswöchigen Sommerferien stattfinden, um die Auswirkungen auf den Verkehr so gering wie möglich zu halten. Bei den Bautätigkeiten solle das Tageslicht ausgenutzt werden. Es seien somit auch längere Arbeitszeiten eingeplant.

Gebaut werde in zwei Abschnitten, auf der Nord- und der Südseite. Der Verkehr werde dabei jeweils auf die Gegenfahrbahn umgeleitet, so dass ein Streifen pro Richtung nutzbar bleibe. Die Deckenerneuerung selbst erfolge in gleicher Bauweise wie im vergangenen Jahr auf dem ersten Stück. Der Asphalt werde zunächst auf rund drei Zentimeter und die darunterliegenden Betonplatten um weitere etwa sechs Zentimeter abgefräst. Dann werde eine neue Binder- und Deckschicht in einer Stärke von neun Zentimetern aufgebracht.

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen