Sie sind hier: Region >

Immer mehr Kinder müssen in Spezialeinrichtungen untergebracht werden



Peine

Immer mehr Kinder müssen in Spezialeinrichtungen untergebracht werden

von Frederick Becker


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Peine. Bei seiner nächsten Sitzung (Dienstag, 7. Februar, 17 Uhr im Kantinenraum des Kreishauses) wird sich der Jugendhilfeausschuss des Landkreises mit einer Informationsvorlage zu Hilfen für Kinder und Jugendliche mit besonderem Unterstützungsbedarf befassen.



Die Vorlage zeichnet ein bedrückenden Bild der Situation im Peiner Land: "Nicht nur die Anzahl von Kindeswohlgefährdungsmeldungen, sondern auch die Anzahl von Kindern und Jugendlichen mit besonderen Schwierigkeiten und somit besonderen Förder- und Betreuungsbedarfen nimmt zu." In diesen Fällen bliebe nur die Unterbringung in Spezialeinrichtungen für Kinder und Jugendliche mit besonderen Schwierigkeiten.

"Die Tendenz zur Unterbringung in Spezialeinrichtungen der Jugendhilfe ist steigend." Dem Jugendhilfeausschuss werden auf der Sitzung beispielhaft Fälle mit besonderen Förder- und Betreuungsbedarfen vorgestellt


zur Startseite