whatshotTopStory

Immer noch keine Spuren zur Identität des toten Babys

von Sandra Zecchino


Die Polizei tappt immer noch im Dunkeln. Foto: Bernd Dukiewitz
Die Polizei tappt immer noch im Dunkeln. Foto: Bernd Dukiewitz Foto: Bernd Dukiewitz

Artikel teilen per:

26.05.2017

Gifhorn. Fast zwei Monate ist es mittlerweile her, dass in Knesebeck eine unbekannte Babyleiche gefunden wurde. Obwohl die Polizei neben den klassischen Methoden wie Flugblätter auch neue Wege beschreitet, konnten bis heute keine neuen Erkenntnisse gewonnen werden.


Wie regionalHeute.de berichtete, ging die Mordkommission der Polizei Gifhorn neue technische Wege und richtete ein anonymes Hinweisportal ein. Doch auch das brachte die Ermittlung nicht voran, wie Lothar Michels, Pressesprecher der Polizei Gifhorn, am heutigen Freitag auf Nachfrage von regionalHeute.de bekannt gab.

Lesen Sie dazu auch


https://regionalgifhorn.de/videobeitrag-fund-einer-babyleiche-bei-knesebeck/

https://regionalgifhorn.de/knesebeck-babyleiche-wurde-beigesetzt/


zur Startseite