Sie sind hier: Region >

Gifhorn: Lehrer und Schulpersonal mit AstraZeneca geimpft



Gifhorn

Impfaktion: Lehrer und Schulpersonal mit AstraZeneca geimpft

Über die Arztpraxen konnte ein Impfangebot initiiert werden.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Gifhorn. Die Kreisverwaltung konnte über eine niedergelassene Arztpraxis ein Impfangebot mit dem Impfstoff von AstraZeneca initiieren. Möglich macht das Dr. Klaus-Achim Ehlers, der die Impfdosen bestellte. Landrat Dr. Andreas Ebel war an den Gifhorner Arzt mit der Bitte herangetreten, zur Überbrückung des Impfstoffengpass für die Lehrkräfte und das Schulpersonal im Kreisgebiet Impfstoff zu bestellen. Die Impf-Aktion konnte am heutigen Freitag durchgeführt werden. Dies berichtet der Landkreis Gifhorn in einer Pressemitteilung.



Die Kreisverwaltung habe dafür Räumlichkeiten in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) zur Verfügung gestellt. Rund 90 Lehrkräfte und Beschäftigte der Schulen im Landkreis Gifhorn hätten das Impf- Angebot angenommen. „Die stockende Impfkampagne für die Lehrkräfte und das Schulpersonal durch ausbleibende Impfstofflieferungen konnten wir als Kreisverwaltung nicht einfach so hinnehmen“, erklärt Landrat Dr. Andreas Ebel. „Für die Kinder und Jugendlichen im Landkreis Gifhorn ist der Präsenzunterricht sehr wichtig. Mit diesem Impfangebot können wir einen Beitrag leisten und einen weiteren Schritt in Richtung Normalität und gesicherten Präsenzunterricht gehen. Ich bedanke mich sehr bei Herrn Dr. Ehlers, dass er die Kreisverwaltung und die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Gifhorn derart unterstützt und meiner Anfrage umgehend zugestimmt hat.“


zur Startseite