Sie sind hier: Region >

In 8 Meter Höhe befreit - Jungstorch von Feuerwehr gerettet



Helmstedt

In 8 Meter Höhe befreit - Jungstorch von Feuerwehr gerettet


Das Jungtier klemmte zwischen dem Dach und der Satellitenschüssel. Fotos: Maik Wehrmuth
Das Jungtier klemmte zwischen dem Dach und der Satellitenschüssel. Fotos: Maik Wehrmuth

Artikel teilen per:

Grasleben. Die Feuerwehr rettete am heutigen Mittwoch einen Jungstorch. Das Tier war in acht Meter Höhe zwischen einer Satellitenschüssel und dem Dach eingeklemmt. Nach der Rettung brachte die Feuerwehr den Jungvogel ins NABU-Zentrum nach Leiferde.



Zu dem ungewöhnlichen Einsatz wurde die Ortsfeuerwehr Bahrdorf gerufen.

Da sich die Einsatzstelle in zirka acht Meter Höhe befand wurde die Ortsfeuerwehr Grasleben mit dem Hubrettungsgerät nachalarmiert. Der Jungstorch konnte so durch die Einsatzkräfte gerettet werden.


Anschließend wurde der Storch durch einen Bauhofmitarbeiter der Samtgemeinde Velpke nach Leiferde zum NABU Zentrum gebracht.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Bahrdorf und Grasleben mit drei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.


zur Startseite