Sie sind hier: Region >

In Braunschweig sollen 100 neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge entstehen



Braunschweig

In Braunschweig sollen 100 neue Ladepunkte für Elektrofahrzeuge entstehen

BS Energy hat ein Programm gestartet, das auf eine halböffentliche Ladeinfrastruktur zielt. Zum Beispiel Supermärkte, Gastronomiebetriebe oder Parkhäuser sollen Ladepunkte installieren.

Symbolbild
Symbolbild Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Braunschweig. Ab sofort bietet BS Energy ein Programm zum Ausbau öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur in Braunschweig an. Das Programm richtet sich an Privatpersonen und Gewerbetreibende, die überlegen, auf ihrem öffentlich zugänglichen Grundstück mehrere Ladepunkte zu errichten. Das teilt BS Energy in einer Pressemitteilung mit.



„Mit dieser Unterstützung wollen wir die Elektromobilität in der Region weiter voranbringen und der in den letzten Monaten erheblich erhöhten Nachfrage Rechnung tragen”, so Dr. Volker Lang, Vorstandsmitglied bei BS Energy. „Öffentlich zugängliche Ladepunkte sind eine wichtige Voraussetzung dafür, einen Umstieg auf Elektrofahrzeuge zu ermöglichen”, ergänzt er. Das Programm zielt auf halböffentliche Ladeinfrastruktur ab, es geht also um Ladeinfrastruktur auf privatem Grund, die öffentlich zugänglich und durch Dritte nutzbar sind, beispielsweise bei Supermärkten, Gastronomiebetrieben, Gewerbeparks, Parkhäusern etc. Ziel ist es, im Raum Braunschweig bis zu 100 neue Ladepunkte zu installieren.

Eine Teilnahme kann beantragen, wer in Braunschweig wenigstens zwei Stellflächen für Fahrzeuge mit mindestens zwei Ladepunkten zur öffentlichen Nutzung zur Verfügung stellt. BS Energy übernimmt Bereitstellung, Montage und Inbetriebnahme der Ladetechnik und ist für die regelmäßige Wartung, Betrieb sowie Service zuständig und kümmert sich um die Abrechnung der Ladevorgänge. So muss sich der Kunde nach der Installation um nichts weiter kümmern. Dem Kunden obliegen die vorgelagerten Tiefbauarbeiten sowie die Sicherstellung einer geeigneten Elektroinstallation als einmalige Kosten. Voraussetzung ist die Nutzung von 100 Prozent zertifiziertem Naturstrom, damit eine emissionsarme Mobilität gewährleistet ist.


Interessenten finden weitere Informationen zur Förderung auf einer eigenen Internetseite von BS Energy unter www.bs-energy.de/ladepunkte inklusive Kontakt-/Registrierungsformular.

Modernisierung der bestehenden Ladeinfrastruktur


Die Stadt Braunschweig und BS Energy haben Vereinbarungen getroffen, die es BS Energy ermöglichen bis zum Jahresende die Ladesäulen, die sich auf Grundstücken der Stadt befinden, zu modernisieren. „Wir freuen uns darüber, dass wir nun die Möglichkeit haben die bestehenden Ladesäulen auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen”, so Dr. Volker Lang. BS Energy betreibt die öffentlichen Ladestationen seit 2015 im Auftrag der Eigentümerin, der Stadt Braunschweig, und ermöglichte lange kostenloses Laden für Elektrofahrzeuge. Für die Modernisierung überträgt die Stadt Braunschweig die Ladestationen an BS Energy und gestattet BS Energy die für den Betrieb erforderlichen Nutzungsrechte. Zusätzlich wird BS Energy die Möglichkeit erhalten an ausgewählten weiteren Standorten zusätzliche Ladeinfrastruktur zu schaffen, um bereits kurzfristig Lücken in der Ladeinfrastruktur zu schließen.

Einführung von “Löwenladen”


Zum 12. Juli wird das „Tanken“ an den von BS Energy betriebenen Ladesäulen für alle Kunden kostenpflichtig. „Die Nutzung der Ladeinfrastruktur ist massiv gestiegen ist und da wir nun verstärkt in die Modernisierung sowie in den Ausbau der Technik investieren werden, führen auch wir ein Bezahlsystem ein, wie es in den meisten deutschen Städten bereits seit längerem üblich ist“, erläutert Olaf Bothe, Projektverantwortlicher bei der BS Energy-Tochter Kom-Dia. Für den Bezahlvorgang stellt das Unternehmen die App „Löwenladen“ in den gängigen App-Stores zum Download bereit. Mittels dieser App können sich Nutzer registrieren und den Ladevorgang über das Smartphone starten. So behalten Kunden auch die Übersicht der Ladevorgänge und Kosten, Laden ist mit der App auch europaweit möglich. In der App ist außerdem der Belegungsstatus von Säulen sichtbar. Stromkunden von BS Energy erhalten dabei einen Preisvorteil auf jede geladene Kilowattstunde.


zur Startseite