Sie sind hier: Region >

In die Kasse gegriffen - Überfall auf Spielhalle



Wolfsburg

In die Kasse gegriffen - Überfall auf Spielhalle


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Bei einem Überfall auf eine Spielhalle im Stadtteil Wohltberg erbeutete am Montagabend ein bewaffneter Täter Bargeld. Die Höhe der Beute steht noch nicht fest. Nach dem Überfall flüchtete der Täter zu Fuß. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief im Anschluss ohne Erfolg. Das teilt die Polizei Wolfsburg mit.



Den Ermittlungen nach betrat der unmaskierte Räuber um 22:45 Uhr mit zwei Stöckern oder Stangen bewaffnet die Geschäftsräume des Playone im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Breslauer Straße in der Nähe des Brandenburger Platzes und bedrohte einen 36 Jahre alten Mitarbeiter. Nach dem Griff in die geöffnete Kasse flüchtete der Täter sofort in Richtung Oppelner Straße.

Der Räuber sei etwa 30 Jahre alt, ca. 170 cm groß und schlank. Er habe kurze braune Haare und einen Drei-Tage-Bart gehabt. Der Flüchtige trug ein blaues T-Shirt und eine blaue Jeans. Während der Tat habe der Unbekannte in einem osteuropäischen Akzent gesprochen.

Zeugen gesucht


Die Ermittler des zuständigen 2. Fachkommissariates der Wolfsburger Polizei gehen davon aus, dass der Räuber sich bereits vor der Tat im Bereich der Spielhalle aufgehalten hat, um einen günstigen Moment für sein Vorhaben abzupassen. Daher hoffen die Beamten, dass der Unbekannte, der nicht maskiert aber mit Stöckern oder Stangen bewaffnet war, von Passanten, Autofahrern oder Anwohnern im Stadtteil Wohltberg vor der eigentlichen Tat um 22.45 Uhr beobachtet wurde. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 053261-46460 in Verbindung.


zur Startseite