whatshotTopStory

In Wiedelah gehen bald wieder die Lichter an

von Anke Donner


Auf dem Sportplatz Wiedelah stehen schon die neuen Masten der Flutlichtanlage. Foto: Anke Donner
Auf dem Sportplatz Wiedelah stehen schon die neuen Masten der Flutlichtanlage. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

08.03.2016


Wiedelah. Am Sportplatz Wiedelah haben die Aufbauarbeiten der neuen Flutlichtmasten begonnen. Die vier Masten sind bereits zusehen. Was noch fehlt sind die Strahler - die sollen aber bald angebracht werden.

Im Sommer des vergangenen Jahres hielt die marode Lichtanlage auf dem Sportplatz des WSV Wiedelah einer städtischen Überprüfung nicht stand und musste abgerissen werden. Danach folgte eine Phase, in der die Finazierung geklärt werden sollte. Im November willigte der Rat der Stadt dann in die Neuanschaffung einer Vier-Mast-Lichtanlage ein. Der Verein hat dann noch im Dezember in Eigenregie die Erdarbeiten übernommen und die Gesamtkosten um rund 5.000 Euro verringert. Die Stadt unterstützt die Neuanschaffung mit rund 60.000 Euro. Stadt-Sprecher Christian Burgart erklärt auf Nachfrage von regionalHeute.de, dass mit den abschließenden Arbeiten und der Fertigstellung der Anlage noch in in dieser Woche zu rechnen sei. Die erste Herren des WSV Wiedelah kann dann beim nächsten Heimspiel am Sonntag den 20.März gegen die TSG Bad Harzburg II unter neuer Beleuchtung spielen.

Lesen Sie auch:


https://regionalgoslar.de/licht-aus-beim-wsv-wiedelah/


zur Startseite