whatshotTopStory

Info-Nachmittag der Sportjugendförderung

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

01.04.2014


Wolfenbüttel. Über 35 interessierte Vereinsvertreter sind am Montag der Einladung der Sportjugendförderung Wolfenbüttel (SJF) zur ersten Informationsveranstaltung dieses Jahres gefolgt. Die Themenfelder, die angeschnitten wurden, waren breit gefächert: Vereinsbesteuerung, Vereinssponsoring und Vereinsförderung wurden den anwesenden Vorsitzenden und Schatzmeistern anschaulich näher gebracht.

SJF-Vorsitzender Klaus Reiter konnte dafür erstklassige Referenten gewinnen. Steuerberater Meik Heitefuß  (von der Steuerberatung Eventus in deren Räumen am Wasserwerk die Veranstaltung stattfand) richtete den Blick zunächst auf die steuerlichen Aspekte, die ein Verein beachten sollte. Neben ideellem Bereich, dem Zweckbetrieb und der Vermögensverwaltung dürfe der Wirtschaftliche Geschäftsbereich nicht aus dem Auge verloren werden. Bei einem Umsatz über 35000 Euro und einem Gewinn von über 5000 Euro unterliege man der Gewerbe- und Körperschaftssteuerpflicht.

Das Thema Vereinssponsoring beleuchtete Jörg Stattkus von der HUK Coburg. Besonderen Wert legte er in seinem Vortrag auf Nachhaltigkeit der Sponsoring-Maßnahmen. An einigen Fallbeispielen erläuterte er, wie Vereine neue Wege gehen können und wie die Sportjugendförderung dabei als Mittler zwischen Sponsor und Verein in Erscheinung treten kann.

Das aktuelle Förderangebot der SJF stellte Klaus Reiter selbst vor. Insbesondere erinnerte er an die Möglichkeit für Vereine, den vereinseigenen Bus für einen geringen Obolus zu mieten oder mit Förderanträgen gezielt Mittel für Projekte anzufragen. Die notwendigen Informationen seien auf der Internetseite der SJF unter www. zu finden. Reiter erinnerte zudem an das aktuelle Projekt der SJF. Am 15. November sollen in der Zeit von 10 bis 14 Uhr 1500 Fußbälle an die weibliche Jugend im Postleitzahl-Bereich 38 kostenlos verteilt. Bei der Verteilung werden Schulen und Kindergärten aus Stadt und Landkreis Wolfenbüttel ebenfalls berücksichtigt. Da die Kosten für die 1500 Fußbälle im fünfstelligen Bereich liegen, kann der Verein dies nur mit Spenden finanzieren. Der Vorstand der SJF bittet daher die Bevölkerung aktiv an seiner diesjährigen Spendenaktion Das goldene Herz für die Sportjugend mitzuwirken. Bitte spenden Sie auf das IBAN-Konto DE44 2703 2500 0000 0075 40 beim Bankhaus C.L. Seeliger. Die Aktion wird vom Rechtsanwalt Christian Müller überwacht und begleitet. Eine Spendenbescheinigung wird auf Wunsch ausgestellt.


zur Startseite