whatshotTopStory

Informieren und ausprobieren - Tag der Pflege im HEH

von Alexander Dontscheff


Beim Tag der Pflege gab es im HEH einiges zu erfahren und zu erleben. Fotos: Alexander Dontscheff
Beim Tag der Pflege gab es im HEH einiges zu erfahren und zu erleben. Fotos: Alexander Dontscheff Foto: Dontscheff

Artikel teilen per:

21.10.2017

Braunschweig. Alle zwei Jahre veranstaltet das Herzogin Elisabeth Hospital (HEH) den Tag der Pflege. Da man 2007 mit allen Abteilungen am jetzigen Standort in der Leipziger Straße zusammen gezogen ist, lautet das Motto diesmal “10 Jahre unter einem Dach“. Am heutigen Samstag konnte man sich einen Überblick über die Angebote des Krankenhauses machen.


"Es gibt immer noch einige Braunschweiger, die uns ausschließlich mit der Orthopädie, die sich schon immer an diesem Standort befand, assoziieren", erklärt Pflegedienstleiterin Birgit Förster. Daher sei es eine klare Intention dieses Tages,das gesamte Spektrum des Klinikums abzubilden. Gefäßchirurgie, Schmerztherapie oder Palliativpflege sind nur einige der Schwerpunktedes HEH.

Am heutigen Samstag konnte man sich bei einem Rundgang durch das Hauseinen guten Überblick verschaffen und einige Sachen auch hautnah erleben. Es gab Einblicke in den Arbeitsalltag, jede Menge Informationenüber das medizinische und pflegerische Leistungsspektrum, aber auch einiges zum selber Ausprobieren.Sei es dasTRX- oder Faszientraining, das eigene Können bei der Herz-Druck-Massage oder wie man mit einigen Kilo mehr auf den Rippen - simuliert durch den Adipositas-Anzug - zu recht kommt.


Die Mitarbeiterinnen der Station 2 mit dem Adipositas-Anzug. Foto:



Alle Abteilungen des Krankenhauses informierten über ihre Arbeit und gaben Tipps, von Ernährungsratschlägen überHygiene im Alltag bis hin zu den Möglichkeiten der Ausbildung in der eigenen Gesundheits- und Pflegeschule. Jedes Jahr werden 20 neue Auszubildende eingestellt, berichtete Ausbildungsleiter Frank Wilsdorf. Neue technische Möglichkeiten wieLifter und Aufstehhilfe wurden genauso präsentiert wie die Arbeit des Sozialdienstesals Lotse im Dschungel der Möglichkeiten nach dem Krankenhausaufenthalt oder die Möglichkeiten der modernen Wundversorgung bei offenen Beinen.


Anja Schweers,Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit imHEH,und Stationsleiter Henning Schrader demonstrieren die neue Aufstehhilfe. Foto: Dontscheff



Die evangelische Patientenbibliothek hatte einen kleinen Bücherbasar organisiert, und Informationen der über hundertjährigen Geschichte des Hauses gab es auch. Ein umfangreiches, auf den Patienten zugeschnittenes medizinisches Vortragsprogramm in der Cafeteria rundete das Programm ab.


Wie wichtig Hygiene - gerade in einem Krankenhaus - ist, zeigen die grafisch dargestellten Keime an Ehering, Türklinke und Toilettensitz. Foto: Dontscheff



Weitere Impressionen vom Tag der Pflege im HEH finden Sie hier:

[ngg_images source="galleries" container_ids="1978" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="1" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite