Sie sind hier: Region >

Initiativbewerbung: Gifhorn soll Modellregion für Corona-Lockerungen werden



Gifhorn

Initiativbewerbung: Gifhorn soll Modellregion für Corona-Lockerungen werden

Der Gifhorner Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil unterstützt den Vorstoß des Bürgermeisters Matthias Nerlich und des Landtagsabgeordneten Philipp Raulfs.

Der Gifhorner Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil.
Der Gifhorner Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Der Gifhorner Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil unterstützt die Initiative von Bürgermeister Matthias Nerlich und Landtagsabgeordneten Philipp Raulfs die Stadt Gifhorn zur „Corona-Modellregion“ in Niedersachsen zu machen. „Einzelhandel und Gastronomie brauchen eine Perspektive. Wir müssen Konzepte erproben, die Infektionsschutz und Testungen mit vorsichtigen Öffnungen verbinden", erklärt der Bundestagsabgeordnete in einer Pressemitteilung.



Die Stadt Gifhorn sei für solche Versuche laut Heil ideal geeignet: "Mit dem geplanten Einsatz der luca-App und der PassGo-App wird auch die nötige Technik zur sinnvollen Kontaktnachverfolgung zeitnah einsatzbereit sein". Die Stadt Gifhorn habe durch die hohe Konzentration von Einzelhandel und Gastronomie in der Fußgängerzone, der langjährigen guten Zusammenarbeit von Wirtschaftsförderung, City-Gemeinschaft und Wirtschaftsvereinigung die besten Voraussetzungen für schnelle Absprachen und eine konsequente Umsetzung neuer Konzepte. "Deshalb habe ich an den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil und an die niedersächsische Gesundheitsministerin Daniela Behrens geschrieben und nachdrücklich für die Entscheidung, die Stadt Gifhorn zur Corona-Modellregion zu machen, geworben“, so Hubertus Heil abschließend.


zur Startseite