whatshotTopStory

Innenausbau steht im Fokus

von Thorsten Raedlein


Foto: Volksbank BraWo/Peter Sierigk

Artikel teilen per:

02.02.2015


Braunschweig. Die künftigen Nutzer werden angesichts von 20 Stockwerken wohl eher die Fahrstühle als die Treppenhäuser nutzen, dennoch wird beim Business Center II im BraWoPark (über dessen Baufortschritt BraunschweigHeute.de Woche für Woche berichtet) auch bei den Geländern besonderer Wert auf hohe Qualität gelegt.



In den unteren Etagen werden in dieser Woche bereits die ersten von insgesamt 120 Elementen montiert. Jedes der massiven Eisenteile wiegt etwa 35 Kilogramm und wird mit je vier großen Schrauben verankert.



Der Transport in die jeweiligen Stockwerke wird über den außen angebrachten Lastenaufzug abgewickelt. In den Rahmen der Geländerelemente befinden sich je acht Streben mit einem Abstand von zwölf Zentimetern. Die Grundelemente sind bereits mit Rostschutz versehen. Nach der Montage werden sie lackiert, und schließlich wird ein Edelstahl-Handlauf angeschweißt, der die hohe Qualität deutlich und im wahrsten Sinne des Wortes auch erfassbar macht. Braunschweigs künftig höchstes Bürohochhaus strahlt eben bis ins Detail Wertigkeit aus.

Das Hochhaus hat mittlerweile das drittletzte von insgesamt 20 Stockwerken erreicht. Im Inneren wird neben den fortschreitenden Trockenbauarbeiten auch wieder gemauert. Der Steigschacht für die Elektroinstallation ist bestückt. Nun wird mit dem Abmauern für die Türzargen in den einzelnen Stockwerken begonnen. Der Schacht wird in jeder Etage über Stahltüren zugänglich sein.



Beim Shopping Center steht nach dem Schließen der Schaufensterfront ebenfalls der der Innenausbau im Fokus. Im südlichen Teil werden auf den Gastronomieflächen erste Trockenbauwände errichtet. Möglich ist das in jenen Bereichen, in denen die Technik später nicht mit abgehängten Decken verborgen werden soll, wie zum Beispiel auf der 560 m² großen Fläche von L'Osteria. Nicht abgehängt werden unter anderem auch der Edeka-Markt (8100 Quadratmeter), Toys „R“ Us (2500 Quadratmeter) und der Tierfachmarkt (1000 Quadratmeter). Unabhängig davon werden gegenwärtig alle Decken gestrichen, bevor die Technik komplettiert wird.

Zur Baustellenwebcam BraWoPark 

Zum Livestream der Medienfassade


zur Startseite