Braunschweig

Integrationslotsen beginnen ihre Tätigkeit


Foto: Sina Rühland
Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

17.05.2016


Braunschweig. Die Stadt Braunschweig unterstützt das ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern, die Zugewanderte in ihrem Integrationsprozess begleiten und ihnen das Ankommen in Braunschweig erleichtern möchten. 18 solcher Integrations- und Flüchtlingslotsen, die selbst einen Migrationshintergrund haben, wurden in den vergangenen Monaten für diese Aufgabe weitergebildet. Jetzt beginnen sie ihre ehrenamtliche Tätigkeit.

Am Mittwoch stellen sie sich der Öffentlichkeit vor. Mit Fördermitteln des Landes Niedersachsen wurden erstmalig in Braunschweig 18 ehrenamtliche Integrations- und Flüchtlingslotseninnen und -lotsen aus unterschiedlichen Herkunftsländern für ihre integrationsunterstützende Aufgabe qualifiziert. Unter ihnen befinden sich auch einige Geflohene, die ihre Erfahrungen im Einleben in Braunschweig weitergeben möchten. Die Integrationslotsen begleiten zu Beratungsstellen, Behörden, Kindertagesstätten, Schulen usw. und unterstützen Flüchtlinge sowie Migranteninnen und Migranten dort bei ihren Anliegen. Daneben vermitteln sie bei bürokratischen Anforderungen und informieren über die sozialen und kulturellen Angebote und Möglichkeiten zur Teilhabe in der Stadt Braunschweig. Die Integrations- und Flüchtlingslotsen arbeiten eng mit den Hauptamtlichen zusammen und geben ihre eigenen wertvollen Erfahrungen an die Menschen, die neu in Braunschweig sind, weiter.


zur Startseite