Sie sind hier: Region >

Internationaler Schimmel Klavierwettbewerb: Finale in Braunschweig



Braunschweig | Wolfenbüttel

Internationaler Schimmel Klavierwettbewerb: Finale in Braunschweig

Das Preisträgerkonzert findet am 19. September von 19 bis 22 Uhr im Lessingtheater Wolfenbüttel statt.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Christina Balder

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Vom 17. bis 19. September 2021 findet erstmalig das Finale des Internationalen Schimmel Klavierwettbewerb in Braunschweig statt. Alle Vorspiele sind öffentlich für Publikum. Für das Finale haben sich 24 internationale Pianisten im Alter zwischen 18 und 32 Jahren in der Vorrunde qualifiziert.



Die Finalisten spielen am Freitag und Samstag, den 17. und 18. September, jeweils von 9 Uhr bis 18 Uhr (mit ausreichend Pausen und der Möglichkeit, auch zwischen den Blöcken den Raum zu betreten). Am Sonntag, den 19. September spielen von 9 bis 15 Uhr die letzten 6 Finalisten um die ersten drei Plätze. Austragungsort ist jeweils der Schimmel Konzertsaal in der Friedrich-Seele-Str. 20, 38122 Braunschweig. Eintritt und Parkplätze sind frei.

Für die Finalrunden im Schimmel Konzertsaal Braunschweig benötigen Sie keine Reservierung. Es gibt ausreichend Platz für Zuhörer, unter Einhaltung der jeweils aktuellen Corona Regeln.



Das Preisträgerkonzert findet anschließend, am Sonntag, den 19. September von 19 bis 22 Uhr im Lessingtheater, Harztorwall 16 in Wolfenbüttel statt. Eintritt ist frei, Parkplätze befinden sich in der Nähe. Für das Preisträgerkonzert im Lessingtheater können Sie direkt an der Theaterkasse Platzkarten erwerben. Nähere Informationen erhalten Sie auch auf der Website: www.schimmel-klavierwettbewerb.de oder Sie senden uns eine Mail an: klavierwettbewerb@schimmel-piano.de , Stichwort: „Preisträgerkonzert Lessingtheater“. Bitte nennen Sie uns dabei direkt ihren kompletten Namen, Anschrift, Telefonnummer und die gewünschte Anzahl Konzertkarten.

Der Schwerpunkt des Wettbewerbs liegt neben der pianistisch-künstlerischen Darbietung in der Konzeption des präsentierten Programms, das einem von den Teilnehmenden frei gewählten Thema / Konzept folgen muss. Dies wird die Konzerte für die Besucher besonders interessant und spannend machen. Die Klavierstücke sind frei wählbar, müssen aber hohen künstlerischen und pianistischen Ansprüchen genügen und das gewählte Thema widerspiegeln. Kreativität und Fantasie der Kandidaten sind hier gleichermaßen gefordert. Schimmel Pianos möchte mit dem Wettbewerb die Pianisten für eine moderne Konzertgeneration sensibilisieren, bei der neben herausragendem Klavierspiel auch die Programmgestaltung für den Konzertbesucher ein besonderes Erlebnis wird.


zum Newsfeed