Sie sind hier: Region >

Inzidenz der Region bleibt über Landesdurchschnitt



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Inzidenz der Region bleibt über Landesdurchschnitt

In den Städten und Kreisen der Region geht die Inzidenz weiter nach oben.

von Anke Donner


Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Region. Auch am heutigen Samstag geht die Inzidenz in der Region weiter nach oben. Aktuell liegt sie durchschnittlich bei 17,2 und damit noch immer über dem Landesdurchschnitt von 15,8.



Laut RKI hat es in Niedersachsen 231 Neuinfektionen gegeben. In der Region gab es 47 Neuinfektionen. Die meisten gab es laut RKI in der Stadt Braunschweig mit 19, gefolgt von Salzgitter (10). Die höchste Inzidenz verzeichnet laut RKI derzeit die Stadt Wolfsburg mit 32, gestern lag die Inzidenz hier noch bei 18,5. Gesunken ist die Inzidenz hingegen seit gestern im Landkreis Helmstedt von 14,2 auf aktuell 9,9. Es gab keine neuen Todesfälle in den Städten und Kreisen der Region.

Die Stadt Wolfsburg weist derzeit eine Inzidenz von 32,2 auf. Sollten die Zahlen weiter steigen und fünf Tage hintereinander bei mehr als 35 liegen, würde Stufe 2 des Stufenplanes des Landes in Kraft getreten. Das würde strengere Schutzmaßnahmen wie beispielseise Kontaktbeschränkungen und Zugangsbeschränkungen im Einzelhandel bedeuten.


zum Newsfeed