Inzidenz der Region sinkt auf 500er-Marke

In der Region wurden 1.036 Neuinfektionen sowie drei Todesfälle gemeldet.

von Martin Laumeyer


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Region. Der positive Trend der letzten Tage bei den Infektionszahlen setzt sich auch am heutigen Donnerstag fort. Die 7-Tage-Inzidenz in unserer Region ist nach Angaben des Robert-Koch-Institutes demnach auf 502,48 (Gestern 525,91/ Vorwoche 784,2) gesunken. Niedersachsenweit liegt sie heute bei 475,4 (515,3/ 710,0). Bundesweit geht die Inzidenz runter unter die 500er-Marke auf 451,3 (477,9/ 630,4).


Lesen Sie auch: Stadt knackt 400er-Marke: Inzidenz der Region sinkt weiter


In ganz Niedersachsen gab es 7.463 Neuinfektionen und 42 Todesfälle. 1.036 und drei fallen auf die Region. In Braunschweig wurden 192 Neuinfektionen gezählt und die Inzidenz sinkt hier weiter auf nun 550,0 (632,8/ 809,5). In der Löwenstadt ist eine weitere Person an oder mit dem Virus gestorben. Die Inzidenz im Landkreis Wolfenbüttel geht weiter runter auf 549,6 (594,0/ 867,1), bei 115 Neuinfektionen. Im Landkreis Peine steigt sie hingegen. Mit 602,2 (588,2 / 856,9) misst man hier auch die höchste Inzidenz der Region. 164 Peiner sind jetzt neu infiziert. Im Landkreis Goslar sinkt der Inzidenzwert unter die 500er-Marke auf jetzt 492,2 (536,1/ 866,4), obgleich sich 92 Personen neu angesteckt haben.

Wolfsburgs Inzidenz gestiegen


In Salzgitter sinkt der Wert ebenfalls auf jetzt 511,2 (526,6/ 819,3), während sich 90 Salzgitteraner sich das Virus eingefangen haben. Gleiches auch im Landkreis Gifhorn. Hier sinkt die Inzidenz auf 451,3 (479,6/ 660,2) und es gab 125 Neuinfektionen. Im Landkreis Helmstedt haben sich 90 Personen neu mit dem Virus infiziert und der Inzidenzwert sinkt auf 445,8 (475,3/ 761,6).

Lesen Sie auch: Lauterbach: Lockdown nur bei neuer gefährlicher Variante


In Wolfsburg wird zwar weiterhin die niedrigste Inzidenz gemessen, diese ist jedoch leicht zum Vortag gestiegen. Im Vergleich zur Vorwoche geht sie jedoch um mehr als 200 Punkte runter auf jetzt 417,5 (374,7/ 632,3), wobei 168 Personen sich angesteckt haben und zwei Personen verstorben sind.

Lage in den Krankenhäusern


Die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz lag am Mittwoch bei 11,7 (11,7/ Vorwoche 14,0). Der Wert der Intensivbettenbelegung lag bei 4,3 (4,5/ 4,7).


zum Newsfeed