Inzidenz der Region steigt über Landesdurchschnitt

Ingesamt sind 17 Neuinfektionen in der Region zu verzeichnen.

von Julia Fricke


(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Region. Lag die Inzindenz der Region in den letzten Tagen immer unter der Niedersachsenweiten Inzidenz, hat sich dies am heutigen Freitag geändert. Mit einem Wert von 4,0 hat die Inzidenz in der Region den Landeswert von 3,7 überschritten. Grund dafür sind insgesamt 17 Neuinfektionen. Dies geht aus den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts hervor.


So haben die Städte Braunschweig und Wolfsburg jeweils einen neuen Coronafall zu verzeichnen. In der Stadt Salzgitter sowie dem Landkreis Gifhorn sind es jeweils fünf, im Landkreis Wolfenbüttel gab es drei Neuinfektionen und im Landkreis Peine zwei. Zudem hat es einen neuen Corona-Todesfall im Landkreis Gifhorn gegeben.

Der Landkreis Goslar ist mit einer Inzidenz von 0,0 noch immer "coronafrei". Die höchste Inzidenz weisen der Landkreis Wolfenbüttel und die Stadt Salzgitter mit je 6,7 auf.


zum Newsfeed