Inzidenz der Region steigt wieder über 300

Im Wochenvergleich gehen die Werte überall nach oben. Auch Hospitalisierungsinzidenz und Intensivbettenbelegung sind gestiegen.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Am heutigen Donnerstag ist die durchschnittliche Inzidenz in unserer Region wieder über die 300er Marke gestiegen. Nach Angaben des Robert-Koch-Institutes liegt sie bei 304,0 und damit etwas höher als gestern (299,4) und deutlich höher als vor einer Woche (265,0). Auch im Land ist der Wert wieder über 300 geklettert und liegt bei 300,9 (gestern 294,4 / Vorwoche 279,8). Bundesweit beträgt die 7-Tage-Inzidenz heute 244,4 (236,2 / 223,1).


Lesen Sie auch: Niedersachsen: Jeder Vierte seit Pandemiebeginn mit Corona infiziert


Für unsere Region meldet das RKI 640 Neuinfektionen und vier Corona-Todesfälle. Im Wochenvergleich ist die Inzidenz überall gestiegen. Im Tagesvergleich ist mancherorts auch ein leichter Rückgang zu sehen. So etwa im Landkreis Helmstedt und in der Stadt Wolfsburg. In Helmstedt liegt der Wert bei 51 Neuinfektionen jetzt bei 339,8 (gestern 350,8). Zur Vorwoche (251,3) ist es dennoch ein Anstieg von fast 100 Punkten. In Wolfsburg werden 39 neue Fälle und eine Inzidenz von 332,7 (358,5 / 295,6) gemeldet.

Wolfenbüttel mit höchster Inzidenz


Die höchste Inzidenz in unserer Region hat jetzt der Landkreis Wolfenbüttel mit 356,9 (346,0 / 305,0). 65 bestätigt positiv Getestete kamen hinzu. Auch die Landkreise Goslar und Peine liegen über der 300er Marke. In Goslar gibt es neben 88 Neuinfektionen auch zwei Todesfälle zu vermelden. Die Inzidenz steigt auf 311,8 (307,4 / 276,9). In Peine steigt der Wert um rund 50 Punkte auf 303,3 (252,5 / 255,4). Es werden mit 112 neuen Fällen die zweitmeisten in der Region gemeldet.

Die meisten hat mit 134 einmal mehr die Stadt Braunschweig. Die Inzidenz sinkt zum Vortag allerdings leicht auf 256,7 (258,7 / 241,8). Ebenfalls über 100 Neuinfektionen (103) sowie zwei Todesfälle werden für den Landkreis Gifhorn gemeldet. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 296,2 (292,3 / 269,1). Die niedrigste Inzidenz der Region hat weiter die Stadt Salzgitter mit 234,9 (229,1 / 225,3). 48 Fälle werden heute gemeldet.

Lage in den Krankenhäusern


Auch die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz steigt wieder an. Sie lag am gestrigen Mittwoch bei 5,6 (Vortag 5,3 / Vorwoche 5,1). Die Intensivbettenbelegung mit Corona-Patienten lag gestern bei 2,3 Prozent (2,1 / 2,3). Auf den Intensivstationen unserer Region liegen nach DIVI-Intensivregister aktuell acht Patienten mit Corona-Infektion, drei werden beatmet. Exakt die gleichen Werte wie vor einer Woche. Gestern waren es allerdings nur fünf Patienten (zwei beatmet).


mehr News aus der Region